Pflegende Angehörige

Die Gruppe der Pflegenden Angehörigen existierte seit 2007, hat Ende 2017 eine Pause eingelegt. Sie entstand durch meine Ausbildung zum Ständigen Diakon in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Mein Mentor, Diakon Junge aus Herbrechtingen, hatte die Idee zu dieser Gruppe.

So kam es dazu, dass ich mit Unterstützung der Bürgermeister Herrn Kieninger aus Niederstotzingen und Herrn Kraut aus Sontheim, ferner der Sozialstation, der Krankenpflegevereine der einzelnen Kirchengemeinden und der örtlichen Hausärzte die Gruppe beginnen konnte.

Mein Name ist Andreas Häußler. Ich bin Ständiger Diakon, von Mai 2014 bis April 2020 im Hauptberuf in der Seelsorgeeinheit Lone-Brenz mit Dienstsitz in Herbrechtingen.

Seit Mai 2020 bin ich wieder Diakon im Zivilberuf, d.h. ich bin in meinen vorherigen Beruf, Fachkrankenpfleger Intensiv, zurück gegangen, arbeite nun im Therapiezentrum Burgau auf der Intensivstation.
 

Jährlich habe ich zum Ende des Jahres für die Gemeinde einen Bericht der Tätigkeiten im abgelaufenen Jahr erstellt. Weiter unten finden Sie den Link zum letzten Dokument.

Ziel der Gruppe war es, alle Menschen, die einen anderen Menschen in häuslicher Umgebung pflegen, zu unterstützen, ihnen Rückhalt zu geben und auch eine Auszeit zu gönnen. Die Abende wurden in der Regel thematisch gestaltet, boten aber immer auch genügend Raum zum gegenseitigen Austausch miteinander. Eingeladen waren alle Menschen, die in häuslicher Umgebung einen anderen Menschen pflegen, aber auch alle Interessierten.

Für Rückfragen oder Anregungen (z.B. einer Idee zum Neustart der Gruppe) stehe ich Ihnen gerne unter 07325–922294 oder 0174-9750705 zur Verfügung. Rufen Sie mich einfach an! Weitere Informationen, auch über das Programm des letzten Jahres 2017, erhalten Sie hier.