Aktuelles und Vergangenes aus der Kath. Kirchengemeinde Giengen

(Aktuelles oben) 

Gabriela Gröschl ist unsere neue Mesnerin in der Marienkirche

Nach einer längeren Übergangszeit ist es nun gelungen, die Stelle der Mesnerin in St. Maria ab Mitte Mai 2021 mit Frau Gabriela Gröschl zu besetzen. Seither schon als Aushilfe rundum im Einsatz, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit im festen Anstellungsverhältnis. Zu ihrem Aufgabenbereich gehört besonders die Vor- und Nachbereitung der liturgischen Feiern, das Auf- und Abschließen der Kirche, die Gestaltung des Blumenschmuckes mit Pflege der Kerzenständer und des Schriftenstandes, die Reinigung der Kirche, das Sauberhalten im Umfeld der Kirche mit vielseitigen Kontakten zu den jugendlichen Besuchern rundherum. Roman Rückner unterstützt sie weiterhin als Vertreter im Mesnerdienst.
Wir wünschen Gabriela Gröschl weiterhin viel Erfüllung in ihrem Dienst. Sie gehört u.a. auch zum Team der Wortgottesfeier-Leiter und der anderen liturgischen Dienste.

Was tun, wenn an Sonntagen kein Gottesdienst sein kann?

Der Sachausschuss Hohenmemmingen hat sich eine ansprechende Alternative zum Gottesdienst einfallen lassen:

An Sonntagen, an denen kein Gottesdienst sein kann, findet in der Familienkirche Hohenmemmingen jeweils eine kleine Aktion mit "Ich-bin-Worten" Jesu statt. Dazu gibt es immer einen Impuls (wie z.B. zum Sonntagsevangelium "Ich bin der Weinstock").

Schauen sie doch einfach mal in die Familienkirche!

Peter Werner 35 Jahre Mesner und Hausmeister in der Kirchengemeinde

Ein 35jähriges Arbeitsjubiläum gehört nicht unbedingt zu den Anlässen, die sonst mit 25, 40 oder 50 Jahren gefeiert werden. Eine Ausnahme sticht hier schon hervor, wenn es sich um Mesner Peter Werner handelt. Am 15. April 1986 trat er seinen Dienst in unserer Kirchengemeinde als Mesner und Hausmeister an. Schon 1977 machte er erste Erfahrungen im Hausmeisterdienst und vertrat die Mesner in der Heilig-Geist-Kirche. Als gelernter Zimmermann brachte er alle Voraussetzungen in seinen neuen Diensten mit. Als wirklich „Mädchen für Alles“ ist Peter Werner für die Vorbereitung der Gottesdienste und liturgische Feiern im Einsatz, besorgt die Reinigung in der Heilig-Geist-Kirche und trägt die Sorgfalt beim Erhalt aller Kirchen und Gebäude samt Freiflächen. Durch sein handwerkliches Geschick hat er vieles konstruiert und angefertigt. Die Sanierung der Heilig-Geist-Kirche in den letzten Jahren, der Bau des Heilig-Geist-Zentrums und zuletzt die Sanierung des Glockenturms an der Heilig-Geist-Kirche waren Peter Werner‘s „Kinder“. Großartig ist hier zu nennen sein Abbau des alten Glockenstuhls zusammen mit den Schallläden.

Herzlichen Dank, Glück- und Segenswunsch für die kommende Zeit.
Rudolf Boemer, 13.04.2021

Wechsel in der katholischen Kirchenpflege Giengen

Abschied von Frau Renate Wuggazer in den Ruhestand und Übernahme von Frau Beate Niederberger in der Kirchenpflege

Mitten in der Coronasituation haben wir unsere langjährige Kirchenpflegerin Renate Wuggazer im kleinen Kreis Ende März verabschiedet. Dr. Gregor Polifke als gewählter Vorsitzender des Kirchengemeinderates fand im Beisein des Pastoralteams, der Gemeindeleitung und der Mitarbeiter im HGZ eingehende und lobende Worte des Dankes und der Würdigung der Leistungen. Mitte April des Jahres 2000 begann sie ihren Dienst in der Kirchenpflege in der Nachfolge von Ute Rose, geb. Szedlak, die eine Elternzeit für ihre Kinder in Anspruch genommen hatte. Zusammen mit Cornelia Schmid erledigte sie die vielfältigen Aufgaben im Haushalts- und Finanzwesen und u.a. in der Organisation von Baumaßnahmen. Ganz stark war Renate Wuggazer von Anfang an in die Kindergartenarbeit mit Betreuung der Leiterinnen und Mitarbeiterinnen eingebunden. Intensiv widmete sie sich den Zielsetzungen und Leitbildern in den Kindertageseinrichtungen. Um das Qualitätsmanagement voranzubringen, beauftragte sie der KGR zur Ausbildung als QM-Fachkraft im Kindergartenbereich. Diese Ausbildung schloss sie mit Bravour ab. Somit konnte Renate Wuggazer ihre Erfahrungen und die Ergebnisse ihrer Studien hervorragend umsetzen. Mit großem Einfühlungsvermögen erarbeitete sie 2012/2013 zusammen mit der Stadtverwaltung den Kindergartenvertrag zum neuen Kinder- und Familienzentrum St. Michael. Schon in der Bauphase hat ihre Handschrift und haben ihre Ideen zur jetzigen Gestalt des Kindergartens beigetragen. Auch mit dem Neubau unseres Heilig-Geist-Zentrums und den Aussensanierungen an der Heilig-Geist-Kirche hatte Renate Wuggazer genug zu tun. Durch die Nutzung eines Sonderurlaubs zur häuslichen Pflege war ihr Arbeitsumfang in den letzten Jahren reduziert. Mit zahlreichen Geschenken, auch aus den Kindergärten, wünschen wir Renate Wuggazer alles Gute und Gottes Segen in ihrem „Ruhestand“ mit vielen Aufgaben in der Familie.

Seit Januar 2017 war Frau Beate Niederberger aufgrund des Sonderurlaubs von Renate Wuggazer befristet in die Aufgaben der Kirchenpflege eingesetzt. Nun erfolgte nahtlos zum 01. April 2021 die Übernahme in die unbefristete Stelle. Vorangegangen war ein Bewerbungs- und Auswahlverfahren. Durch die gesammelten Erfahrungen und beruflichen Kenntnisse und ihren bisherigen Einsatz ist die weitere Zusammenarbeit bestens gewährleistet. Auch ihr wünschen wir alles Gute und Gottes Segen in der Bewältigung der laufenden Kirchenpfleger-Aufgaben unserer Kirchengemeinde.

Für Gemeindeleitung und Verwaltung, Rudolf Boemer 
Fotos: Hans Moll   (zum Vergrößern bitte anklicken)

"Durst nach ..." - Großer Rückblick auf die Fasten- und Osterzeit 2021

Die Gottesdienste und Veranstaltungen der Fasten- und Osterzeit 2021 in der Katholischen Kirchengemeinde Heilig Geist Giengen standen dieses Jahr unter dem spannenden und vielfältigen Motto "Durst nach ...". Darunter fand sich Bekanntes wie Eucharistie- und Wortgottes-Feiern, Abendgottesdienste, Ölbergandacht, Kreuzwege, Auferstehungsfeiern, Osternacht und Emmausgang, aber auch ganz Neues wie Online-Bibelgespräche. Alles fand in neuem Rahmen statt und war vereint unter dem selben Motto. Der Flyer und der Begleitbrief des Liturgieausschusses luden dazu ein.

Nun liegt diese Zeit hinter uns und wir können auf eine kreative Zeit zurückblicken. Bilder und Tonaufnahmen einiger Veranstaltungen zeigen beispielhaft, wie das Motto "Durst nach ..." CORONA-gerecht umgesetzt wurde. Schön, dass eine komplette Schließung der Kirchen dieses Jahr mit viel Engagement und Kreativität vermieden werden konnte. Neugierig geworden? Hier folgt der Rückblick in Bild und Ton (von Hans Moll). 
Bilder zum Vergrößern und Blättern bitte anklicken.

Dritter Fastensonntag: Familiengottesdienst im Heilig-Geist-Zentrum und Wort-Gottes-Feier in der Kirche gleichzeitg

Musikalischer Sonntagabend-Gottesdienst am 7.3.2021 zum Thema: "Fürchte dich nicht"
Musik: Julia Schmid (Orgel), Sabine Seidl (Sopran), Marion Zenker (Violine). Texte: Gerlinde Rempfer, Rudolf Boemer

Palmsonntag mal ganz anders: Familien feiern im gesamten Heilig-Geist-Zentrum, die Gemeinde in der Kirche

Österliche Zeit in der Marienkirche Giengen und der Familienkirche Hohenmemmingen (von und mit Elisabeth Steffel):

- Ölbergandacht an der Marienkirche: Angst kennzeichnet die Nacht im Garten Getsemani. Es ist die Ausweglosigkeit der Situation, die ihn bitten lässt: Vater, hilf mir da heraus! Ängste kennzeichnen auch oft unser Leben. Können wir wie Jesus unsere Ängste in Gottes Hände legen?
- Ostersonntag in der Marienkirche: Drei Menschen kommen zum Grab: Maria von Magdala, Simon Petrus und Johannes. Wir sehen an diesen drei Personen, dass sie auf je andere Weise und unterschiedlich schnell Zugang zum Glauben an die Auferstehung finden. In unserer Verschiedenheit im Denken und Fühlen gleichen wir Maria Magdalena, Johannes oder Petrus. DER GLAUBE AN DIE AUFERSTEHUNG ist EINE PERSÖNLICHE, SICH MANCHMAL AUCH VERÄNDERNDE, ERFAHRUNG.
- Stationenweg in der Familienkirche: Von Palmsonntag bis zum Weißen Sonntag gibt es eine offene Familienkirche. Der Stationenweg zeigt den Weg Jesu von Palmsonntag über Karfreitag bis Ostern, von „Hosianna!“, über „Kreuzige ihn!“ bis zum „Halleluja!“, und lädt zum Mitgehen und Nachdenken ein.

Karfreitagsliturgie in Heilig Geist mit Schola-Gesang. Die Erstkommunionkinder hatten ihren Kreuzweg am Vormittag.

Familien-Auferstehungsfeiern am Ostersamstag in und an der Heilig-Geist-Kirche (von und mit Annette Brandner)

Ostern: eine tolle Frühlingsdekoration, Schokoladenhasen und ein leckeres Essen. Was will man mehr! Oder spüren wir in uns doch eine Sehnsucht, die wir nicht durch Süßigkeiten, geselliges Zusammensein und Geschenke stillen können? Am Karsamstag haben sich Familien aufgemacht, dieser Sehnsucht nach zu gehen und zu erfahren, dass Ostern mehr kann als sinnlichen Genuss: Anhand der Ostererzählung der Emmausjünger wurde deutlich, dass bei Jesus unser ganzes Leben aufgehoben ist und wir mit allem zu ihm kommen können. An verschiedenen Stationen - wie einer Klagemauer oder dem Zeichnen von Fußspuren - wurde diese Erfahrung ins eigene Leben übersetzt. Sicherlich erhellt nun die selbstgebastelte, brennende Osterkerze zahlreiche Häuser und erzählt von der Hoffnung, dass in jedem Tod ein neues Leben steckt. 
Für das Kindergottesdienst-Team, Annette Brandner

Osternachtsfeier in Heilig Geist mit Orgel (Julia Schmid), Kinderchor und Violoncello (Nico Benning)

Ostermontag: Emmausgang vom Skulpturenpark zur Heilig-Geist-Kirche, anschließend Wort-Gottes-Feier mit Band Rückenwind
Aufgrund der Corona-Situation musste der traditionell Emmausgang von Hohenmemmingen nach Giengen verlegt werden. Der Weg wurde familienweise oder in kleinsten Gruppen gegangen (wie zu Zeiten Jesu!) und die ausgebuchte Heilig-Geist-Kirche bot mehr Platz als die Familienkirche. Die Osterhoffnung bleibt für das nächste Jahr!

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für die kreative und abwechslungsreiche Gestaltung dieser Wochen und den Mut und die Kraft, trotz aller Unsicherheiten und Auflagen eine gemeinsame Fasten- und Osterzeit in der Kirchengemeinde zu ermöglichen. Danke an alle, die diesen Weg zumindest ein Stück weit mitgegangen sind. Im Namen aller Teilnehmer, Hans Moll

"Kolpinghaus" und "KAPLAfun" gehen als ONLINE-Treffpunkt ins Netz

Was tun, wenn in CORONA-Zeiten Gruppentreffen nicht oder nur eingeschränkt möglich sind?
Keine Frage, man trifft sich einfach online und hält so Kontakt zueinander. Robert Werner hat eine pfiffige, spaßige Plattform für solche Treffen entdeckt und für Kolping ("Kolpinghaus") und die Kolping-Jugend ("KAPLAfun") passend gestaltet. Mit einem Klick auf die Links erhaltet ihr nähere Infos. Eingeladen hierzu sind die jeweiligen Mitglieder, der Link zur Seite kann gerne bei Robert Werner oder den Gruppenleitern erfragt werden.

Viel Spaß und gute Begegnungen!

Bericht über den Weltgebetstag 5. März 2021 Vanuatu in Giengen

„Worauf bauen wir?“ so lautete das Thema des diesjährigen Weltgebetstages der Frauen, der von Frauen aus Vanuatu vorbereitet wurde. In Giengen wurde der ökumenische Gottesdienst mit Abstand und Mundschutz diesmal in der Hl. Geist Kirche gefeiert. Am Anfang konnten wir erleben, wie die Frauen aus Vanuatu das Wasser als Musikinstrument nutzen und dabei viel Spaß beim Spritzen und Singen haben. In der Begrüßung erfuhren wir etwas über die Menschen, Kultur und Naturschönheiten des Inselstaates, z. Bsp. dass die 83 Inseln mit 110 Sprachen das sprachenreichste Land der Welt sind und dass es eine Sandbilderschrift gibt. Aber auch von den Umweltproblemen der Inseln: durch das Ansteigen des Meeresspiegels und die Zunahme der Wirbelstürme sind die Inseln in ihrer Existenz bedroht!

Drei Frauen berichteten über ihr schweres Leben in einer von Männern dominierten Gesellschaft ohne Ausbildung und Auskommen. In diesem täglichen Existenzkampf bauen und vertrauen sie auf Gott, er ist ihr fester Grund. Dazu hörten wir den Lesungstext aus dem Kap. 7 des Matthäus Evangeliums: ein kluger Mensch baut sein Haus auf Fels! Wir hörten eine kurze Auslegung zum Text mit den Schlüsselwörtern   Hören und Tun, auf Sand bauen, auf Fels bauen:Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln,  da wird das Reich Gottes Wirklichkeit.

Die Kollekte des Weltgebetstages kommt kirchlichen Projekten zur Verbesserung der Lebenssituation der Frauen zugute. Einen großen Chor gab es diesmal nicht, aber dafür zwei Vierergruppen von Sängerinnen, die abwechselnd die schönen Lieder sangen und eine kleine Musikgruppe, die sie stimmungsvoll begleiteten. Dazwischen und am Ende des Godis instrumentale Stücke von Orgel und Flöte. Es war, trotz erschwerter Bedingungen, ein farbiger und lebendiger Gottesdienst.  Das wäre nicht möglich gewesen, wenn nicht alle Beteiligten selbstverantwortlich zu Hause ihren Teil dazu beigetragen hätten und  mitgedacht, geplant, geübt, bearbeitet, gebastelt…. hätten.
Herzlichen Dank ans Team, an die Musiker*innen und Sängerinnen.

Renate Resch

Gottesdienste für Familien mit Kindern und Erwachsene am 7.3.2021

Dem Lebensdurst nachspüren: Die kath. Kirchengemeinde Giengen widmet sich in dieser Fasten- und Osterzeit dem Thema „Durst nach…“. Im Mittelpunkt steht das jeweils eigene Finden von sinnstiftenden Lebenshaltungen in dieser oft als anstrengend empfundenen Pandemiesituation. Anregungen dazu bieten die Gottesdienste am kommenden Sonntag, 7. März um 10.30 Uhr in und um die HG Kirche. Nach einem kurzen gemeinsamen Beginn auf dem Platz vor der Heilig-Geist-Kirche feiern Familien im Heilig-Geist-Zentrum und Erwachsene in der Heilig-Geist-Kirche in je eigenen Gruppen weiter. Für Familien stehen verschiedene Stationen wie das Erleben einer biblischen Durstgeschichte, Basteln und Erfahrungsübungen bereit, die je nach Interesse in beliebiger Reihenfolge besucht werden können. Siehe auch FLYER

Eine Anmeldung ist notwendig unter Tel. 07322 9603-0, per mail: hlgeist.giengen(at)drs.de oder über das Formular auf der Homepage: https://se-unteresbrenztal.drs.de/Anmeldungen. Es gelten die bekannten Hygieneregeln wie das Abstandsgebot und das Tragen einer medizinischen Maske.

NEU!!! Online-Bibelgespräche mit Robert Werner ab 3. März 2021

Unter dem spannenden Motto "Durst nach ..." stehen nicht nur die Gottesdienste der Fasten- und Osterzeit 2021 in der Kath. Kirchengemeinde Heilig Geist Giengen (siehe Flyer und Begleitbrief), sondern auch ein völlig neues Angebot für Bibelabende in ganz anderer Form:

Robert Werner lädt zu drei Online-Bibelgesprächen ein. In der Beschreibung gibt es weitere Infos und die Termine dazu. Mit diesem Anmeldungs-Link können Sie am Termin direkt am Online-Bibelgespräch teilnehmen. Probieren Sie das neue Format aus. Es ist eigentlich ganz einfach und kann auch vorher schon getestet werden ...

Musikalischer Sonntagabend-Gottesdienst: "Fürchte dich nicht"

In der Reihe "Besondere Sonntagabend-Gottesdienste 2021 in Heilig Geist" (Programmfolgt auf die beiden offenen Gottesdienste dann am 7. März eine besondere musikalische Stunde unter dem Thema: „Fürchte dich nicht!“ – Durst nach Vertrauen, Ermutigung und Trost. Die Texte der Musikstücke stammen u.a. von Christoph Graupner, Michael Schütz und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Die Mitwirkenden sind Sabine Seidl, Sopran, Marion Zenker, Violine und Julia Schmid an der Orgel. Die Musikstücke und Lieder werden durch meditative Texte, Lesungen und Gebete ergänzt. Näheres finden Sie HIER.

Anmeldungen sind erforderlich im Pfarrbüro, Tel. 07322 9603-0, per mail: hlgeist.giengen(at)drs.de oder über das Formular auf der Homepage: se-unteresbrenztal.drs.de/Anmeldungen.

Besondere Sonntagabend-Gottesdienste 2021 in Heilig Geist

Nach dem Aufruf zur Mitgestaltung der Sonntagabendgottesdienste stehen nun die Termine bis Ostern im Einzelnen fest. In der CORONA-geprägten Fastenzeit wird es vor allem offene Kirchen geben, danach werden die Abende von Gruppen gestaltet. Das Programm startet bereits mit dem Gottesdienst am 1. Fastensonntag, 21. Februar 2021. Näheres finden Sie HIER.

Meditative Auszeit - Ein regelmäßiges Angebot in der Marienkirche

Schon seit einer Weile findet in der Giengener Marienkirche jeweils donnerstags um 18 Uhr regelmäßig eine "Meditative Auszeit" mit guten Gedanken und Musik statt. Robert Werner lädt Euch und Sie dazu ein. Gerne können auch eigene Themen eingebracht werden und wer Lust hat, kann gerne selbst Musik machen. Es ist genug Platz, daher braucht es auch keine Anmeldung. Sprechen Sie gerne Robert Werner an.

Beim Spaziergang durch das Neubaugebiet in der Südstadt fiel ihm ein Impuls zur Meditativen Auszeit in der Fastenzeit 2021 ein. Lesen Sie HIER.

Erstkommunion 2021 in Giengen

Am 18. April 2021 finden in der Heilig Geist Kirche Giengen zwei Erstkommunion-Gottesdienste mit zusammen 24 Erstkommunion-Kindern statt. Einen Beitrag von Marianne Banner dazu finden Sie HIER

Weitere Hinweise gibt es auf der Einladung zur Vorbereitung

Erlebnisse und Wahrnehmungen aus der Advents- u. Weihnachtszeit

CORONA verändert die Welt! So war auch die Advents- und Weihnachtszeit 2020 in der Kirchengemeinde Heilig Geist alles andere als gewöhnlich. Rudolf Boemer blickt auf ein außerordentliches Gottesdienst- und Veranstaltungs-Programm zurück. Lesen sie HIER seinen Beitrag. Die nachfolgenden Bilder zeigen einen winzigen Ausschnitt aus dem umfangreichen Programm.
Zur vollen Ansicht des Bildes bitte auf das Bild klicken!

Rückblick: Kinderweihnacht 2020 – Open Air!

Corona-bedingt konnten die Kinderweihnachts- und Krippenfeiern an Heilig Abend dieses Mal nicht wie gewohnt stattfinden. Ausfallen lassen? NEIN! An drei Orten der Kirchengemeinde Heilig Geist Giengen wurde Heilig Abend kreativ im Freien gefeiert: Am Realschul-Pausenhof, an der Heilig Geist Kirche und am Schratenhof Hohenmemmingen (Einladung siehe weiter unten). Annette Brandner hat die Ereignisse in Text und Bild zusammengefasst. Hier ist ihr Bericht. Danke an die Teams um Silvia Bäuerle, Annette Brandner und Gabriela Gröschl!
Zur vollen Ansicht des Bildes bitte auf das Bild klicken!

Bildergalerie zur Familienweihnacht auf dem Pausenhof der Realschule Giengen (zum Vergrößern klicken):

Bildergalerie zur Familienweihnacht am Heilig-Geist-Zentrum Giengen:

Bildergalerie zur Familienweihnacht auf dem Schratenhof Hohenmemmingen:

Bildergalerie zu den musikalischen Weihnachtsandachten an Heiligabend in der Familienkirche und der Heilig-Geist-Kirche:

Gehen wir gemeinsam ins Neue Jahr 2021

Das Jahr 2020 geht zu Ende und 2021 steht vor der Türe. Zeit, um zurückzublicken und auch das Neue Jahr mit Kraft zu beginnen. Wir laden Sie deshalb herzlich ein:
I. zum Jahresschluss-Wortgottesdienst der Kath. Kirchengemeinde Giengen an Silvester, 31. Dez. 2020 um 17.30 Uhr in der Marienkirche. Mit musikalischer Gestaltung und einem Rückblick auf ein besonderes Jahr zum Thema: "Dieses Jahr, Herr, leg ich zurück in deine Hände".
II. zum Ökumenischen Gottesdienst der Ev. und Kath. Kirchengemeinden Giengen an Neujahr, 01. Januar 2021 um 10.30 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche mit Pfarrer Tom Fröhner und Pastoralreferent Thomas Haselbauer. Der traditionelle Empfang muss leider entfallen.

Aufgrund der Bestimmungen sind Anmeldungen im Pfarrbüro unter Tel. 07322/9603-0 oder über das Online-Anmeldeformular unter: https://se-unteresbrenztal.drs.de/ erforderlich. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen jetzt schon: 
Ein gesundes, frohes und gesegnetes Jahr 2021!

Rudolf Boemer, für die Katholische Kirchengemeinde Giengen

Weihnachtsgottesdienste für Familien am Hl. Abend

Auch in diesem Jahr bietet die Kath. Kirchengemeinde Giengen  Gottesdienste am 24.12. für Familien an, jedoch  in anderer Form und zum Teil an anderen Orten. Termine im Überblick:
15.30 Uhr: Pausenhof der Realschule
16.30 Uhr: Vor der Hl. Geist Kirche
17.00: Schratenhof bei Hohenmemmingen   *1)
Alle Veranstaltungen finden bei jedem Wetter draußen im Stehen statt und dauern ca. 45 Minuten; deshalb ist dem Wetter angepasste Kleidung erforderlich. Dauerhaft zu tragen ist außerdem  eine Mund-Nasen-Bedeckung. Die Teilnahmezahlen sind coronabedingt begrenzt und eine verbindliche Anmeldung aller Personen nötig unter Tel 96030 oder online  unter https://se-unteresbrenztal.drs.de/anmeldungen.html . Die Abstandsregeln sind einzuhalten, Kinder bleiben mit ihren Eltern an den zugewiesenen Plätzen. Ein Hygienekonzept liegt vor, zu beachten sind zusätzlich die tagesaktuellen Bestimmungen. Außerdem wird in allen Gottesdiensten das Friedenslicht ausgeteilt, deshalb wäre eine windgeschützte Laterne wünschenswert.

*1) Parkplätze am Wegesrand, das letzte Wegstück (ca. 500 m)  muss zu Fuß zurückgelegt werden; eine Laterne oder Taschenlampe sind deshalb mitzubringen.

Das Friedenslicht aus Betlehem 2020 für ALLE

"Zünde eine Kerze an" heißt das Motto für die Friedenslicht-Aktion 2020

Wie jedes Jahr ab dem 3. Advent wird das Friedenslicht aus Betlehem von Pfadfindern in die Gemeinden geholt und in allen Gottesdiensten an Heilig Abend verteilt, damit es die Häuser der Christen erhellt. Holen Sie sich auch das strahlende Licht der Weihnacht.

Näheres ist  HIER zu lesen.

Giengen nahm Abschied von Pater Wolfgang Boemer

Pater Wolfgang Boemer verstarb am 4. Dezember 2020 an den Folgen des Corona-Virus.
Einen Nachruf von Gregor Polifke finden sie auf Seite 8 des jüngsten Gemeinde Aktuell.

Aufgewachsen in Giengen, war er hier nach wie vor sehr bekannt und beliebt. Da seine Beisetzung im Kloster Hünfeld im kleinsten Rahmen ohne Angehörige stattfinden musste, nahm Giengen in zwei Gedenkgottesdiensten direkt Abschied. Am 8. Dezember gestaltete Bruno Möhler eine bewegende Gebets-Messe in der Marienkirche, zeitgleich zur Beerdigung im Kloster Hünfeld. Am 18. Dezember fand sein Requiem in der Heilig Geist Kirche statt.

Kirchenmusik-Programm in der Advents- und Weihnachtszeit 2020

An alle, die an musikalischen Gottesdiensten und Konzerten interessiert sind:
Wir sind froh, dass die Kirchen zu ihren Gottesdiensten einladen können und dabei auch die Möglichkeit besteht, den Gesang von Solisten und die Musik einzubinden. Hier finden sie den Plan mit den vorgesehenen Terminen und Gestaltungen in der Advents- und Weihnachtszeit. Es ist ein umfangreiches Programm, die Veranstaltungen gehen von den frühen Morgenstunden (Stimmungsvolle Rorate) über musikalisch begleitete Gottesdienst bis zu Konzerten am frühen Abend. Leider entfallen das Konzert der Musikschule am  06. Dez. und das Konzert mit Edgar Bürger am 20. Dezember aufgrund der aktuellen Bestimmungen! Die anderen musikalischen Gestaltungen in den Gottesdiensten sind soweit in Vorbereitung.
Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten und Veranstaltungen mit dem Hinweis auf jeweils rechtzeitige Anmeldung im Pfarrbüro unter Tel. 07322/9603-0. Wir sind gerade in einer Testphase, um die Anmeldungen auch per Internet bequem und schnell mit Rückmeldung abwickeln zu können. Sehen sie vor dem Termin einfach auf dieser Homepage unter der Rubrik "ANMELDUNGEN" nach. Hinweis: Bei diesen Veranstaltungen werden für kirchliche Zwecke evtl. Fotos gemacht und veröffentlicht.

Ihnen eine geruhsame, erfüllte und gesunde Adventszeit! Mit vielen Grüßen,
Rudolf Boemer für die Kath. Kirchengemeinde Giengen

Ein Beispiel vom 20.12.2020: Eucharistiefeier mit Orgel, Kinderchor und Schola in Heilig-Geist

St. Nikolaus in und um Heilig Geist: Impressionen

Ein Nikolaustag ohne Begegnung von St. Nikolaus  mit Kindern und Familien? Für uns als Kindergottesdienst-Team einfach undenkbar! So entstand in einigen Videokonferenzen die Idee eines offenen Gottesdienstes in und um die Hl. Geist Kirche: In vielfältigen Stationen wurde das Leben und Wirken des Heiligen für alle Sinne erlebbar gemacht. So verwandelte sich die Kirche in einen Kinosaal, das HGZ wurde zum Tanzstudio und der Hl. Geist Saal bot die Möglichkeit gemeinsam einen Nikolaus zu basteln. Den Höhepunkt bildete sicherlich der persönliche Kontakt mit Bischof Nikolaus  auf dem Kirchhof, der alle Kinder segnete und für jede Familie ein faires Geschenk bereit hielt. Wir freuen uns, dass unser Angebot regen Anklang fand und danken allen HelferInnen, die vor und hinter den Kulissen bei Beleuchtung, Technik, Ordnerdienst und vielem mehr Verantwortung übernommen haben.

Für das Kindergottesdienst-Team, Annette Brandner

Bildergalerie zum Nikolaustag - Zum Vergrößern und Blättern klicken

Aufnahme von neuen Ministrant*Innen in Heilig-Geist

Vier neue Ministrant*Innen haben ihren Altar-Dienst in der Kath. Kirchengemeinde Giengen angetreten. Am Christkönigsfest wurden die Jugendlichen in der Heilig-Geist-Kirche in ihr Gewand eingekleidet und durch die Oberministranten mit der Überreichung eines Kreuzes und einer Urkunde in die Schar der Ministranten aufgenommen. „BESTIMMT.GUT!“ war das Motto des Jugendgottesdienstes. Es geht darum, sich bewusst und tatkräftig einzusetzen, seine Talente und Fähigkeiten in die Gemeinschaft einzubringen. Auch geht es darum, wachsam zu sein aufeinander, jeden so anzunehmen wie er ist, aber auch die Gemeinschaft einzufordern.
Die Band „Rückenwind“ hatte mit ihren Liedern und ihrer Musik wesentlich zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen. Die jungen Damen und der einzelne Herr (Daniel Abramovsky) brillierten mit ihren geschmeidigen Stimmen. Dominik Wiedenmann unterstützte am Cajon den Gesang. Auf Deutsch auch Kistentrommel genannt, ist das ein aus Peru stammendes Perkussionsinstrument. Es hat einen trommelähnlichen Klang und wird mit den Händen, vereinzelt mit Besen gespielt). Manuela Abramovsky am E-Piano ließ Musik und Gesang miteinander verschmelzen. Mit dabei waren unter Leitung von Susanne Werner bei der Band „Rückenwind“ - die seit 2005 in unterschiedlicher Besetzung besteht - Franziska Weiss, Anna Werner, Annalena Wiedenmann, Denise Erhardt.  Die neuen Ministranten sind Lina Mayer, Paul Brandner, Levi Mpoumparis und Pedro Tamborlin. Verabschiedet aus ihrem Dienst wurden mit Geschenken Anna Werner, Alexander Zirn und Jannika Jerger.
Malena Soria beendete mit großem Dank und Anerkennung ihren Freiwilligen Sozialen Dienst an der Jugend und reist in ihr Heimatland Argentinien zurück.

Rudolf Boemer, Fotos Hans Moll

Heilig-Geist-Kirche und -Zentrum waren zum Erntedank am 4. Oktober voll belegt

Am Erntedank-Sonntag fand zur üblichen Zeit der Sonntagsmesse ein vielfältiges Gottesdienst-Programm in der Heilig-Geist-Kirche und um sie herum statt:

Eine Wort-Gottes-Feier in der Heilig-Geist-Kirche durch ein Team um Pastoralreferent Thomas Haselbauer mit den Gaben der Erde und Orgel- und Gesangbegleitung durch Lukas Kohler.

Ein Erntedankweg wurde dagegen von den Kindergärten und dem Kindergottesdienst-Team an insgesamt 4 Stationen um die Kirche herum gestaltet. Zahlreiche Familien mit - auch ganz kleinen - Kindern nahmen teil. Nach einem gemeinsamen Auftakt vor dem Heilig-Geist-Zentrum wurden die Familien in drei Gruppen aufgeteilt. Diese erlebten nacheinander drei weitere kreativ gestaltete Stationen im Heilig-Geist-Zentrum, im Heilig-Geist-Saal und im Pfarrgarten. Das Interesse war sehr groß, der Besuch hat sich sicher gelohnt.

HG-Glocken am 25.9. gesegnet; Neu im Angebot: Meditative Auszeit

Am Freitag 25. Sept. fand im Abendgottesdienst um 18.30 Uhr die Segnung der vier Glocken des Heilig-Geist-Turmes durch Pfarrer Antoni Druzkowski statt. Jetzt können sie wieder im Turm montiert werden und zur Ehre Gottes läuten. Siehe Information.

Ganz herzliche Einladung der Kath. Kirchengemeinde Giengen zur 2. Meditativen Auszeit in der Marienkirche, jeden Donnerstag von 18.00 bis 18.30 Uhr. Die halbe Stunde wird jeweils sehr unterschiedlich gestaltet. Ohne festen Rahmen werden durch Musik, Gebete und Texte Anregungen für den Alltag gegeben. Wir freuen uns auf die Begegnung.

Kath. Kirchengemeinde Heilig Geist Giengen
für die Öffentlichkeitsarbeit, Rudolf Boemer

13. Giengener Bergexerzitien in Südtirol

Bereits zum 13. Mal zog es eine kleine Gruppe in die Südtiroler Bergwelt zu den jährlichen Bergexerzitien. Das Ziel dieses Jahres war das Tierser Alpl mit dem Maximilian-Klettersteig und dem Plattkofel, rund um die Seiser Alm.
In der wunderbaren Bergwelt gelang es, Gottes Schöpfung mit ausgedehnten Bergwanderungen und auf einem Klettersteig zu erleben und dabei auch den Weg und die Tage mit Texten und Liedern im Glauben zu begleiten.

Wie in vielen Jahren davor gestaltete Hilde Holzinger dazu ein kreatives Begleitheftchen. Bei durchwachsenem Wetter blieb in vier Tagen genug Zeit für Wanderungen, Besinnung und Begegnung, ein wirklich schönes gemeinsames Erlebnis.

Wortgottesfeier mit Kirchenmusik am 12.7.2020

Elisabeth Steffel, Mechthild Bürsken und Elisabeth Keck gestalteten am Sonntag, 12.7.2020 in der Heilig-Geist-Kirche eine ansprechende Wortgottesfeier zum Evangelium vom Sämann.

Wie bereits zwei Wochen zuvor übernahmen Sabine Seidl (Sopran) und unsere frischgebackene Master A - Organistin Julia Schmid die musikalische Begleitung. Sie brachten Werke von Schütz, Vivaldi und anderen zu Gehör, ein guter Trost für den nicht erlaubten Gemeindegesang.

 

Ein Hörbeispiel können sie links anklicken (The Lord bless you and keep you).

Julia Schmid schafft den Abschluss zum Master Kirchenmusik A

Am 6.7.2020 hatte Julia Schmid ihre letzte Prüfung mit dem Fach Orgelliteratur in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Das fast eineinhalbstündige Programm mit Werken aus allen Epochen der Musikgeschichte meisterte sie mit herausragender Bravour. Details zur Prüfung finden sie HIER. Julia Schmid hat damit den Abschluss zum Master Kirchenmusik A (kath.) geschafft. Eine kleine Abordnung aus Giengen und Bachhagel konnte Zeuge eines wirklich großartigen Ereignisses sein.

Wir gratulieren Julia Schmid ganz herzlich zu ihrem Master-Abschluss und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und auf die intensiven Erlebnisse aus ihrer Musik und ihrem Gesang.

Jetzt geht's los! 3 imposante Heilig-Geist-Ereignisse am 28.06.

So langsam geht das kirchliche Gemeindeleben wieder richtig los. In Heilig-Geist fanden am 28.06. gleich drei erlebenswerte Veranstaltungen statt, wenn auch unter CORONA-Regeln:

Nach langer Pause gab es wieder ein kirchenmusikalisches Programm. Zur Überbrückung des Gemeinde-Singverbotes gestaltete die Sopranistin Sabine Seidl gesanglich die Eucharistiefeier, natürlich begleitet von Julia Schmid an der Orgel.

Gleichzeitig fand im Heilig-Geist-Zentrum wieder ein Kinder-/Familiengottesdienst statt. Unter dem Motto „Ein bunter Regenbogen“ wurde die Geschichte der Arche Noah nacherlebt, Regenbogen gebastelt und fröhlich getanzt. Wegen leichtem Regen wurde der geplante Freiluft-Gottesdienst in das Heilig-Geist-Zentrum verlegt, die Freude der Anwesenden war aber ungetrübt. 

Abends gab es dann ein beeindruckendes Konzert mit Christian Elin (Saxophon) und Julia Schmid (Orgel). Den zahlreichen Zuhörern wurde eine bunte Vielfalt aus klassischer Musik, modernen Stücken, Jazz, Bolero und beschwingtem Walzer dargegeboten, darunter auch Eigenkompositionen von Christian Elin. Dass der Orgel nie die Luft ausgeht, ist bekannt, aber minutenlanges virtuoses Saxophon-Spiel ohne Atempausen war wirklich unglaublich, das Konzert wurde mit stehenden Ovationen gefeiert. Auch den Künstlern war deutlich anzumerken, dass sie diesen Auftritt nach der langen Zwangspause wirklich genossen haben.

Hierfinden sie einen ausführlicheren Konzertbericht.

Einladung zum Kindergottesdienst für Familien am 28.06.20

Giengen, 19.06.2020

Das (Klein-) Kindergottesdienst-Team der Kath. Kirchengemeinde lädt alle Familien zum nächsten Gottesdienst unter dem Motto „Ein bunter Regenbogen“ ein und zwar am Sonntag, den 28.06.2020 um 10:30 Uhr im und am Heilig-Geist-Zentrum Giengen: Bei gutem Wetter feiern wir draußen! In diesem Anschreiben findet ihr Details dazu.

Anmeldung im Pfarrbüro und CORONA-Schutzmaßnahmen sind erforderlich.

Das Kirchenmusik-Programm 2020 startet!

Giengen, 18.06.2020

Auch in 2020 war wieder ein vielfältiges und vielversprechendes Kirchenmusik-Programm geplant, welches bisher aber weitgehend den CORONA-Einschränkungen zum Opfer fiel. Doch jetzt geht es endlich wieder los: 
Am 28. Juni 2020 findet in der Heilig-Geist-Kirche um 18:30 Uhr ein Konzert mit Saxophon (Christian Elin) und Orgel (Julia Schmid) statt. Aufgrund der aktuellen Regeln ist eine Anmeldung bis Freitag, 26. Juni im Pfarrbüro erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Hier finden sie detaillierte Informationen dazu.
Sicher werden weitere Veranstaltungen folgen. Alle entsprechenden Hinweise finden sich jeweils im aktuellen  Gemeinde Aktuell.

Wir haben einen neuen Kirchengemeinderat

Giengen, 17.06.2020

Nach der coronabedingten Pause konnten sich jetzt die Mitglieder des neugewählten Katholischen Kirchengemeinderates Giengen in der Heilig-Geist-Kirche zu ihrer konstituierenden Sitzung versammeln. Pastoralreferent Thomas Haselbauer und Ehrenamtskoordinator Robert Werner verabschiedeten zunächst den Kirchengemeinderat in seiner bisherigen Besetzung mit ausführlichem Dank, Rückblick und kleinen Geschenken...

Hier geht es weiter zum ausführlichen Bericht von Rudolf Boemerund hier zur Seite des KGR.

Kreativer Fronleichnamsgottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche

Giengen, 11.06.2020

Auch wenn der Fronleichnams-Gottesdienst wetterbedingt nicht wie geplant auf dem Kirchplatz stattfinden konnte und in die Heilig-Geist-Kirche verlegt werden musste, so war dieser doch sehr kreativ und lebendig von Pfadfindern, Kirchenmusik und Pfarrer Druzkowski gestaltet. Wirklich bedauerlich, dass die Teilnehmerzahl platzbedingt reduziert und dadurch vielen angemeldeten Besuchern kurzfristig abgesagt werden musste.

Statt Blumenteppichen war die Treppe zur Heilig-Geist-Kirche reichlich mit Blumenpfaden belegt und vor dem Altar zierten viele bunte Blumen ein Wagenrad, ein Symbol für die Christengemeinde mit Gott als Mittelpunkt. Ein Speichenfeld blieb leer, so dass jeder seine eigene Version hinein interpretieren konnte. Neben den Blumen gab es auch gestaltete Steine zum Mitnehmen.

Musikalisch wurde das Singverbot für die Gemeinde durch Klavierbegleitung und teils mehrstimmigen Gesang von Julia Schmid und Thomas Haselbauer neutralisiert, ein durchaus hörenswertes Novum. Zwei Hörbeispiele finden sie links zum Anklicken. 

Kinderfest Giengen 2020

Giengen, 02.06.2020

Um zu verhindern, dass das Kinderfest in Giengen dieses Jahr ganz ausfällt, gibt es 2020 neue Möglichkeiten, den Pfingstdienstag zu erleben und zu feiern.
Neben den Videos unten finden sich weitere kreative Einfälle auf der  Homepage der Stadt Giengen.

Ökumenischer Kinderfest-Gottesdienst

Pfarrer Tom Fröhner und Pastoralreferent Thomas Haselbauer gestalteten einen kleinen ökumenischen Gottesdienst zum Giengener Kinderfest 2020.

Stäffelespredigt zum Kinderfest

Auf ein kurzes Gespräch zwischen Oberbürgermeister Dieter Henle, Pfarrer Dr. Joachim Kummer und Pastoralreferent Thomas Haselbauer folgt die traditionelle Stäffelespredigt.

Aktion: Be-Geist-ert am ausstrahlenden Pfingstturm mitbauen

Giengen, 29.04.2020

In diesen Zeiten ohne Zusammenkünfte in Gottesdiensten oder Versammlungen hat sich ein Aktionsteam gebildet, um das bevorstehende Pfingstfest ins Gedächtnis zu rufen und um sich mit einer Gestaltung des Turmes an der Heilig-Geist-Kirche darauf vorzubereiten. Zudem feiert ja unsere Kirchengemeinde an Pfingsten mit der Heilig-Geist-Kirche das Patrozinium. 
Wir laden alle jungen und junggebliebenen Familien, alle Mitglieder der Gemeinde und alle, die auswärts mit uns verbunden sind, herzlich ein, sich an der Aktion zu beteiligen. Entnehmen Sie bitte die Einzelheiten aus beiliegendem Anschreiben. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elisabeth Steffel (0160-99580303).

Erste öffentliche Gottesdienste in der CORONA-Zeit gefeiert

Giengen, 10.05.2020

Zum ersten Mal in der CORONA-Zeit durften in der Seelsorgeeinheit wieder öffentliche Gottesdienste stattfinden. Messebesuche waren nur mit Anmeldung möglich, Hygienemaßnahmen wie Mundschutz, Abstand und Händedesinfektion mussten zum Schutz aller Teilnehmer angewendet werden. Es blieben noch Plätze frei ...

Hier finden sie nähere Informationen und Regelungen zu CORONA.

OSTERN.ZUHAUSE.FEIERN - Damit Ostern über CORONA siegt

Giengen, 13.04.2020

Wenn CORONA alle Begegnungen über Ostern verbietet, müssen kreative Lösungen her. Das Programm OSTERN.ZUHAUSE.FEIERN wurde von vielen Familien der Kirchengemeinde an Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern individuell genutzt und auch in imposanten Bildern und Texten dokumentiert.

Details und Ergebnisse der Aktion in Giengen
Begleitbrief und Aufruf der Organisatoren (siehe "Aktuell")

Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahl 2020

Giengen, 22.03.2020

Die ersten Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahl liegen vor. Die Übersicht finden Sie  HIER.

Bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist (Hinweis zur Wahlanfechtung) gilt dieses Ergebnis als vorläufig.
Wir gratulieren allen Kandidatinnen und Kandidaten für die beachtlich erreichte Stimmenzahl und danken ihnen für ihre Bereitschaft zur Mitwirkung und Unterstützung in der Kirchengemeinde!

Nachruf

Giengen, 18.03.2020

Kirchenmusik - Programm 2019

Giengen, 14.02.2019

Ein vielfältiges und buntes, vor allem ein vielversprechendes Programm kirchenmusikalischer Besonderheiten und Höhepunkte soll in unseren Kirchengemeinden Raum finden..
Alle entsprechenden Hinweise finden sich jeweils im aktuellen  Gemeinde Aktuell.

Christmette mit Kindern in der Familienkirche

Hohenmemmingen, 24.12.2018

Mit einem sehr ansprechenden, modernen Krippenspiel gestalteten die Kinder und Jugendlichen am Nachmittag des Heilig Abend die Christmette und sorgten damit nicht nur für die kleinen Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes für einen tollen Weihnachtsgottesdienst. Höhepunkt war neben dem Friedenslicht auch das Lied "Gott ist nah, Gott ist da", das die Kinder als Chor zusammen mit Querflöte und Gitarre darboten.

Kinder starten den Adventsweg mit Josef und Maria ...

Giengen, 03.12.2018

Auf ihrer "Herbergssuche" sind Maria und Josef mit dem Esel zu ihrer ersten Station gekommen: im Kindergarten St. Martin wurden sie im Morgenkreis herzlich willkommen geheißen. Nun sind sie ganz am Anfang des Adventswegs zu Gast. Die Kinder begleiten die heilige Gruppe auf ihrem Weg - für die Herbergssuche wird die Figurengruppe bald weiterziehen in das nächste Haus, das ihr Herberge gibt. Die Kinder aber werden über die Wochen des Advents mit Figuren den Weg bis hin zur Krippe weiter gestalten, bis dann alle gemeinsam das Weihnachtsfest feiern.

Chorprojekt 2018: "Verleih uns Frieden gnädiglich ..."

Giengen, 04.06.2018

Unter dem Leitgedanken der Friedensbitte leitet Julia Schmid durch ein Chorprojekt, das im gemeinsamen Konzert am 07. Oktober 2018 zur Aufführung kommt.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zur Mitwirkung, die Proben sind hierfür extra so geplant, dass auch vielbeschäftigte Gesangsbegeisterte leicht teilnehmen können. Das Konzert wird auch durch den Kirchenchor und einem Instrumentalensemble mitgestaltet.

Nähere Informationen finden sich hier.

Herberge im Kindergarten

Giengen, 16.12.2017

Maria und Josef sind vor Weihnachten unterwegs und suchen eine Herberge. Mit dem alten Brauch der Herbergssuche zeigen auch in Giengen verschiedene Familien und Haushalte, aber auch die Kindergärten, dass sie die Herbergssuchenden gerne bei sich aufnehmen.
Am 15. Dezember kamen Maria und Josef bei den Kindern im Kinder- und Familienzentrum St. Michael an. Mit viel Freude und großer Begeisterung haben die Kinder im Morgenkreis die Figurengruppe willkommen geheißen und aufgenommen und ihnen schließlich im Foyer einen Platz gegeben - dort auf den Adventsweg können sie alle sehen.

Kinderchorprojekt

Giengen, 12.05.2017

Am Freitag, 19. Mai 2017, startet um 17:00 Uhr das erste Treffen im Rahmen des Kinderchorprojektes der Heilig-Geist-Gemeinde. Kinder ab fünf Jahren sind eingeladen, Lieder kennenzulernen, einzuüben und zu singen, die dann auch beim gemeinsamen Familiengottesdienst am Sonntag, 9. Juli, in der Kirche vorgetragen werden. Auch Eltern, die das Projekt gerne unterstützen, sind herzlich willkommen. Die Leitung und Begleitung des Projektchores übernehmen Kantorin Julia Schmid und Annette Brandner.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Flyer.

„Komm mit auf Wolke 7“ – Ostermontag in der Familienkirche

Giengen, 13.04.2017

Dieses Thema steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Gottesdienstes um 11 Uhr in der Familienkirche. Lassen Sie sich überraschen!

Weitere Informationen

Kino-Gottesdienst der DPSG Giengen

Giengen, 05.02.2017

Die Gruppen der DPSG Giengen zeigten im KINO-GOTTESDIENST den Film „Der König der Löwen“. Ein berühmter Spruch dieses Animationsfilmes ist “Hakuna Matata”, was übersetzt so viel wie “alles in Ordnung” bedeutet. Zusammen mit dem Löwen Simba und seinen Freunden begaben sich die ZuschauerInnen auf einen abenteuerlichen Weg und erfuhren, was es bedeuten kann, das zu tun, wofür man bestimmt ist.

Abschlussprüfung von Organistin Julia Schmid

Stuttgart, 04.02.2017

Julia Schmid, Kantorin der Heilig-Geist-Gemeinde Giengen, hat mit Bravour ihre Abschlussprüfung im Fach Orgelliteratur absolviert. Im Konzertsaal der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst spielte sie vor begeisterten Zuhörern Orgelwerke von Justin Heinrich Knecht, Johan Sebastian Bach, Francois Couperin, Anton Heiller und Max Reger. Die gezeigte Leistung ließ die anschließenden Gratulationen und Hochachtungsbezeugungen mehr als angebracht erscheinen.

Kirchengemeinderats-Klausurtag in Giengen

Giengen, 04.02.2017

Der Kirchengemeinderat Giengen setzte beim diesjährigen Klausurtag auf die geistliche und spirituelle Akzentuierung: begleitet von einer Moderatorin wurden die Haltungen des Prozesses "Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten" in bunter Weise vertieft, neben Bibelarbeit und kreativen Einheiten war dieser Tag für alle TeilnehmerInnen wieder eine kostbare und bereichernde Erfahrung für das Miteinander und die Aufgaben in der Gemeinde.

Die "Nacht der Lichter" als Einstimmung auf das Weihnachtsfest

Giengen, 23.12.2016

Die "Nacht der Lichter" war für die BesucherInnen in der Heilig-Geist-Kirche wieder die ideale Einstimmung auf ein feierliches, aber auch zutiefst besinnliches und geistlich gestaltetes Weihnachtsfest. Mit Liedern aus Taizé, mit Stille und Gebet, vor allem aber auch durch die stimmungsvolle Atmosphäre wurde diese Abendstunde wieder zu einem besonderen Erlebnis, und ließ den vorweihnachtlichen Stress, die Hektik und die vielen Aufgaben für einen wichtigen Moment unterbrochen sein.  

Herbergssuche im Kindergarten angekommen

Giengen, 07.12.2016

Die Herbergssuche ist im Kindergarten St. Michael angekommen: mit großer Begeisterung nahmen die Kinder die Figuren der diesjährigen Herbergssuche auf: Maria und Josef mit dem Esel Benjamin, die in den Tagen vor Weihnachten unterwegs sind und eine Herberge suchen.

Im Kindergarten wurde mit dem herzlichen Willkommen des heiligen Paares auch das Öffnen der Herzen für den Heiland, der durch Maria in die Welt kommt, im Rahmen des Morgenkreises ausführlich gefeiert.

Übergabe der pädagogischen Konzeption "Mit Werten wachsen"

Giengen, 01.12.2016

Von der Leiterin des Kinder- und Familienzentrums St. Michael Frau Michaela Ostir wurde die neu erarbeitete Konzeption an Pfarrer Reiner Stadlbauer und Gemeindereferentin Marianne Banner übergeben. Frau Ostir wurde dabei von zwei Kindergartenkindern begleitet und unterstützt.

An der Erstellung der pädagogischen Konzeption waren neben der Einrichtungsleitung die Erzieherinnen sowie VertreterInnen des Trägers beteiligt.
"Mit Werten wachsen" benennt schon im Titel die wesentliche Absicht dieses Dokumentes, das eine wichtige Grundlage des erzieherischen Auftrages des Kinder- und Familienzentrums ist und die Einrichtung auch im Zusammenhang mit dem Qualitätsmanagement zukunftsfähig macht.

Die Gesamtfassung der Konzeption ist sowohl im Kinder- und Familienzentrum als auch im Pfarrbüro (Kirchenpflege) hinterlegt.