Taufe

Mit der Taufe entscheidet sich ein Mensch, sein Leben im Glauben an Jesus Christus zu gestalten und dies konkret in der Glaubensgemeinschaft der Kirche zu leben. Das wichtigste Symbol der Taufe ist das Wasser: Wir bekennen, dass unsere Lebensquelle Gott selbst ist, der in Seinem Sohn Jesus Christus den Menschen begegnet und uns erlöst. Er sendet uns den Heiligen Geist, der unser Leben mit Seiner Kraft begleitet. Dieses Bekenntnis wird in den weiteren Zeichen, der Salbung mit Chrisam-Öl, der Überreichung eines weißen Taufkleides und dem Anzünden einer Kerze, entfaltet.

In der katholischen Kirche ist es üblich, bereits Babys zu taufen. So kommt zum Ausdruck, dass Gott jeden Menschen ohne Vorleistung liebt. Die Eltern und Taufpaten übernehmen dabei die Verantwortung, dem Kind vom Glauben zu erzählen und es mit dem Gemeindeleben vertraut zu machen. Wenn Kinder, Jugendliche oder Erwachsene getauft werden, bekennen sie sich selbst zu ihrem Glauben.

Tauftermine werden wird mit dem jeweiligen Pfarramt vor Ort vereinbart.
Dort erhalten Sie auch nähere Informationen über die Taufvorbereitung.

Außerdem finden Sie allgemeine Hinweise zur Feier der Taufe im katholischen Gebet- und Gesangbuch „Gotteslob“ ab Nr. 571.
 

Was bedeutet Taufe? (Video)