Aktuelles und Vergangenes aus St. Vitus Burgberg

Einladung zum Halbtagesausflug für Senior*innen der SE Unteres Brenztal zur Wallfahrtskirche Schönenberg

Wir möchten Sie herzlich einladen zu unserem Halbtagesausflug am Dienstag, den 22. Oktober 2024.

Abfahrten:
13:30 Uhr ab Sontheim, Haltestelle Kirche
13:40 Uhr ab Hermaringen, Haltestelle Volksbank
13:50 Uhr ab Burgberg, Haltestelle REWE und Untere Schulstraße
14 Uhr ab Giengen, Realschulparkplatz

Wir fahren mit dem Bus zur Wallfahrtskirche Schönenberg nach Ellwangen. Anschließend verbringen wir miteinander eine gesellige Abendeinkehr. Rückkehr ist gegen 20 Uhr. Kostenbeitrag: 18 Euro. Anmeldung bitte bis Mittwoch, 2. Oktober 2024 im Pfarrbüro Sontheim, Tel. 07325/922 673, Mail: MariaeHimmelfahrt.Sontheim@drs.de

Einladung zur Wallfahrt nach Altötting am 14. August 2024 mit Pfarrer Mathias Michaelis

Seit rund 1.200 Jahren ist Altötting ein wichtiges Wallfahrtsziel. Im Zentrum steht die „Schwarze Muttergottes“ im Oktogon der Gnadenkapelle – der Anziehungspunkt für Wallfahrer und Pilger. Fast eine Million Gläubige reisen pro Jahr in den größten Marienwallfahrtsort Deutschlands.
Wir laden recht herzlich zur Teilnahme ein:
Abfahrt ist um 12:30 Uhr in Giengen, weitere Zustiege - je nach Teilnehmerzahl in der Seelsorgeeinheit - möglich.
Ankunft um ca. 15:30 Uhr im Wallfahrtsort Altötting
17 Uhr gemeinsames Abendessen im Hotel Plankl (Speisekarte vorab im Bus bei der Anreise)
18 Uhr Rosenkranz in der Gnadenkapelle, anschließend feierliche Übertragung des Gnadenbildes in die Basilika St. Anna
19 Uhr Feierlicher Rosenkranz in der Basilika St. Anna
20 Uhr Festmesse in der Basilika St. Anna mit Orgel und der Altöttinger Hofmusik,
anschließend große Lichterprozession mit dem Gnadenbild zur Heiligen Kapelle
22:30 Uhr Rückfahrt zu den Heimatorten. Der Reisepreis beträgt 59 €   
Anmeldungen nimmt das Katholische Pfarramt Heilig Geist in Giengen, Tel. 07322 96030 entgegen.                

Maiandacht an der Mariengrotte Burgberg

Am Sonntag, 26. Mai 2024 findet um 17:30 Uhr eine Maiandacht an der Mariengrotte statt.
Die Andacht wird vom Musikverein Burgberg musikalisch umrahmt.
Bei zweifelhaftem Wetter feiern wir die Andacht in der St.-Vitus-Kirche.
Herzliche Einladung!

Traditioneller Christbaumverkauf

Der Christbaumverkauf ist für die Kirchengemeinde immer eine große Herausforderung:
Vieles muss bedacht, organisiert und viel Zeit investiert werden.
Dies ist alles ist nur möglich mit Helferinnen und Helfern und auch Firmen im Hintergrund.
Vielen Dank an alle, die uns immer tatkräftig unterstützen!
Auch in diesem Jahr wird unser Christbaumverkauf wieder stattfinden und der Erlös zu 100%
gespendet werden.
Der Termin ist wie immer am dritten Adventswochenende:
Samstag, 16. Dezember 2023 von 9 bis 12 Uhr
Ein Heimlieferservice wird innerhalb unserer Kirchengemeinde Burgberg und Hürben
angeboten. Wir werden wieder eine große Auswahl verschiedener Baumarten und -größen in
unserem Sortiment haben.
In diesem Jahr veranstaltet der Kindergarten Burgberg einen kleinen Basar mit
Selbstgebasteltem und auch fürs leibliche Wohl wird gesorgt - Glühwein, Punsch und auch
ein kleiner Snack laden zum Verweilen auf der Terrasse des Gemeindehauses ein.
Wir freuen uns auf Sie und bedanken uns für Ihre Unterstützung!
Ihr Kirchengemeinderat

Herzliche Einladung zum Adventskonzert in der St-Vitus-Kirche

Aufgrund einer Terminüberschneidung innerhalb der Seelsorgeeinheit findet unser
traditionelles Adventskonzert in diesem Jahr bereits am 1. Adventssonntag,
3. Dezember 2023 um 17 Uhr in der Burgberger St.-Vitus-Kirche statt.
Die Kirchengemeinde wird von verschiedenen Gruppen, Vereinen und Akteuren unterstützt.
Herzlichen Dank an alle, die dabei sind – nur durch diese Bereitschaft kann dieses schöne
Konzert überhaupt stattfinden. Auch dieses Mal soll das Konzert ein Benefizkonzert sein und
der Erlös komplett gespendet werden. Im Anschluss an das Konzert laden die Ministranten
noch dazu ein, vor der Kirche bei Glühwein oder Punsch und netten Gesprächen den Abend
gemütlich ausklingen zu lassen.
Wir freuen uns auf einen schönen und besinnlichen Abend!

Weihnachtsbrief der Kirchengemeinde

Der Weihnachtsbrief unserer Kirchengemeinde ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes und in unserem Dorf nicht wegzudenken. Wichtige Rückblicke auf die Arbeit des Kirchengemeinderates und Informationen aus unseren Ausschüssen und Gruppierungen während des ganzen Jahres werden im Weihnachtsbrief der Öffentlichkeit präsentiert. Herr Martin Walter hat sich 20 Jahre lang mit sehr viel Mühe dieser Aufgabe gewidmet und mit viel Liebe zum Detail großartige Arbeit geleistet. Leider hat er sich nun dazu entschieden nach so langer Zeit diese Arbeit abzugeben. Wir danken Herrn Martin Walter von ganzem Herzen für sein jahrelanges Engagement. Für ihn ist es eine Selbstverständlichkeit, seinen Nachfolger oder seine Nachfolgerin sehr gerne mit Tipps und Erfahrungswerten zu unterstützen. Herr Heinz Kohler, der ebenfalls am Weihnachtsbrief mitarbeitet, wird weiterhin mit dabei sein – auch hierfür herzlichen Dank! Dem Kirchengemeinderat wäre es sehr wichtig, den Weihnachtsbrief als wichtige Informationsquelle auch in Zukunft der Gemeinde präsentieren zu können. Auf diesem Wege suchen wir jemanden, der sich vorstellen könnte, sich dieser Aufgabe anzunehmen. Bitte melden Sie sich gerne im Pfarrbüro Burgberg (Tel.: 07322/5269, E-Mail: StVitus.Burgberg@drs.de) oder auch beim Kirchengemeinderat. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Carmen Maier für den Kirchengemeinderat

Weltgebetstag 2023 aus Taiwan

Herzliche Einladung ergeht zum Weltgebetstag am
Freitag, 3. März 2023 um 19:30 Uhr in der evangelischen Kirche in Hürben.
Der diesjährige Weltgebetstag steht unter dem Motto "Glaube bewegt"
und wurde von Christinnen aus Taiwan vorbereitet.

 

MA´Cappella wieder zu Gast in St. Vitus

Wir freuen uns sehr, dieses Jahr wieder MA´Cappella mit einem Konzert in unserer St.-Vitus-Kirche zu Gast zu haben.

Sonntag, 12. Februar 2023, Einlass ist um 16.30 Uhr, Konzertbeginn um 17.00 Uhr.

Der Kirchengemeinderat St. Vitus freut sich Sie als Gäste zu diesem besonderen musikalischen Highlight begrüßen zu dürfen.

Hier gehts zum Onlineauftritt von MA´Cappella mit Bildern in der Galerie von letzten Auftritt in unserer Kirche.

Christbaumverkauf

Auch in diesem Jahr soll der Christbaumverkauf wieder stattfinden und der Erlös humanitären und caritativen Projekten gespendet werden.
Der Termin ist wie immer am dritten Adventswochenende:

Samstag, 10. Dezember 2022 von 9 bis 13 Uhr

Ein Heimlieferservice wird innerhalb unserer Kirchengemeinde Burgberg und Hürben angeboten.
Wir werden wieder eine große Auswahl verschiedener Baumarten und -größen in unserem Sortiment haben. Sehr gerne können Sie uns auch Ihre persönlichen Wünsche vorab mitteilen.

Wir freuen uns auf Sie und bedanken uns für Ihre Unterstützung!
 

Einladung zum ökumenischen Taizé-Gebet

Meditatives Abendgebet mit einfachen Liedern aus Taizé am Sonntag, 23. Oktober 2022 um 18:30 Uhr in der St.-Vitus- Kirche in Burgberg.
Die Flötengruppe aus Hürben und Burgberg übernimmt die musikalische Begleitung der einfachen meditativen Gesänge.
Daneben gibt es eine Lesung, Fürbitten und auch eine Zeit der Stille.

Traurige Neuigkeiten von Bischof Ponen, Bangladesch

Bischof Ponen sendet aus Bangladesch direkt und aktuell beste Grüße und Segenswünsche nach Burgberg. Weiter schreibt er uns:

"A warm and cordial greetings from Mymensingh Catholic Diocese,
Bangladesh! After a long time I am trying to reach you through this
email. I hope that your mail address is still the same. As you know
that Covid-19 has shaken all of us for last 3 years. We have lost
many of our friends, beloved mother, father, brothers and sisters. It
has made us far distance from each other though we are neighbor. Many
of our small job holder could not go back to their job and many of
them are living terrible life in their village.Many beauty parlor
girls lost their job and they could not return to their job.
We have started a girls hostel cum sisters' house at Dhairpara parish.
As you know this is a very poor newly erected parish. It will cost or
it's estimate is 170,0000 thousand USD. We have received 70,000
thousand USD already. I believe that you can do something for its'
completion.I sincerely appealed to you assist us for its' completion.
I will appreciation your contribution.
The big flood destroyed many houses, paddy fields, crops and many
other domestics treasures. The Caritas Bangladesh provided dry food
for 3-4 weeks for the people. They have fund crisis also. You are in
my daily prayers."

Sincerely Yours in Christ
Most Rev. Ponen P. Kubi CSC

Herzliche Einladung zum Fronleichnamsfest und anschließendem Gemeindefest


Zum gemeinsamen Fronleichnamsfest am Donnerstag, 16. Juni 2022 laden wir Sie alle recht herzlich ein!
Wir beginnen mit der Eucharistiefeier um 9 Uhr in unserer Kirche. Anschließend führt unsere Prozession von der Kirche - Schulstraße - Bayernstraße - Stettbergstraße - Grafeneckstraße - zurück zur Kirche. Alle Vereine sind eingeladen, mit ihrer Vereinsfahne oder Standarte an der Prozession teilzunehmen. Für die Gestaltung der Blumenteppiche werden wieder vielerlei Blumen benötigt - diese können sehr gerne bei den zuständigen Familien am Mittwoch, 15. Juni 2022 abgegeben werden.
Nach der Prozession sind alle zum Gemeindefest eingeladen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Zum Fest bitten wir um Kuchenspenden, die an Fronleichnam ab 8 Uhr im Gemeindehaus abgegeben werden können.
Für all diese "kleinen Selbstverständlichkeiten" vielen herzlichen Dank!
Bei schlechtem Wetter findet nur der Gottesdienst in unserer St.-Vitus-Kirche statt. Die Prozession und das anschließende Gemeindefest entfallen.

Wortgottesfeiern wertschätzen lernen

Liebe Gemeinde,
in unserer Seelsorgeeinheit Unteres Brenztal finden an den Wochenenden im Wechsel Eucharistiefeiern und Wortgottesfeiern statt. Dies ermöglicht, dass in allen Hauptkirchen unserer Seelsorgeeinheit jeden Sonntag ein Gottesdienst stattfinden kann.
Um auch unseren Mitchristen in Hürben zumindest einmal im Monat einen katholischen Gottesdienst vor Ort zu ermöglichen, haben Pastoralteam und Kirchengemeinderat beschlossen, diesen immer am ersten Sonntag im Monat zu feiern. An diesem Wochenende findet in Burgberg dafür am Samstag eine Vorabendmesse statt.  
Zu Wortgottesfeiern wird bei uns in Burgberg aktuell zweimal im Monat eingeladen. Als eigenständige Gottesdienstform ist sie kein "Ersatzgottesdienst", sondern ein zusätzliches Gottesdienstangebot für die Gläubigen mit Gottes Wort als Schwerpunkt.
Mitte und Ziel der Verkündigung des Gotteswortes ist die Begegnung mit dem gegenwärtigen Christus. Ihn feiern wir, wenn wir sein Wort hören. Ob man das Wort Gottes innerhalb einer Messe feiernd verkündet, bei einer Wortgottesfeier oder in anderen gottesdienstlichen Formen:
Für uns Gläubige sollte die eigentliche Botschaft beim gemeinsamen Feiern von Gottesdiensten im Vordergrund stehen.
Um eine Wort-Gottes-Feier leiten zu dürfen braucht es eine besondere Ausbildung und eine Beauftragung durch den Bischof.
Wir in Burgberg können uns glücklich schätzen, dass wir Mitchristen haben, die sich dieser Aufgabe ehrenamtlich annehmen. Dies ist keine Selbstverständlichkeit, sondern sollte als „gewisser Luxus“ in unserer Gemeinde anerkannt und wertgeschätzt werden. Hinter jeder Wortgottesfeier steckt viel Mühe und Vorbereitungszeit.
Gott möchte uns in Christus begegnen; er kommt seinen Kindern auch auf diese Weise in Liebe entgegen und nimmt mit ihnen das Gespräch auf.
„Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“ (Mt 18,20).

Nehmen wir die Einladung zu allen Gottesdiensten an und sind wir dankbar für dieses wertvolle Gut und unsere ehrenamtlichen Engagierten in unserer Gemeinde.

Carmen Maier
für den Kirchengemeinderat

Zwei Projekte – eine Gemeinde

Die katholische Kirchengemeinde St. Vitus Burgberg hat sich in diesem Jahr für zwei wichtige Projekte stark gemacht und konnte dadurch mit zwei großartigen Spendensummen unterstützen.
Am 05. und 06. Dezember 2021 war Michael Maier als Nikolaus in den Familien unterwegs. Auch den Grundschulen und Kindergärten in Burgberg, Hürben und Hermaringen durfte er einen Besuch abstatten. Die Kinder waren gut vorbereitet und haben den Nikolaus voller Euphorie empfangen. Michael Maier ist es sehr wichtig, den heiligen Nikolaus, der vor rund 1600 Jahren in Kleinasien lebte und wirkte, so vorzustellen, wie man ihn aus der Überlieferung her kennen: Als einen gutmütigen Bischof, der Freude in die Familien bringt und zur Nächstenliebe aufrufen will. 
Mit dieser Aktion konnte Michael Maier sagenhafte 2.000,- EUR an Spenden sammeln. Das Geld kommt zu 100% dem Kinderhospiz in Ulm zu Gute. Vergangenen Montag war der Nikolaus der Kirchengemeinde zu Gast im Ulmer Hospiz und konnte den Scheck überreichen. Er hatte Gelegenheit, zwei sehr engagierte Mitarbeiterinnen kennenzulernen und einen Einblick in ihre Arbeit in einer sehr interessanten und auch emotionalen Gesprächsrunde zu erhalten. Ihre Arbeit verdient absolute Hochachtung. Mit der gespendeten Summe sollen hauptsächlich die Geschwisterkinder und die Familien der betroffenen Kinder mit verschiedenen Aktionen unterstützt werden. Auch im kommenden Jahr wird sich Michael Maier wieder für einen guten Zweck als Nikolaus auf den Weg machen.
Mit dem Erlös des traditionellen Christbaumverkaufs der katholischen Kirchengemeinde Burgberg am dritten Adventswochenende konnte ein zweites, wichtiges Projekt unterstützt werden: Der Burgberger Kirchengemeinderat hat zusammen mit dem leitenden Pfarrer der Seelsorgeeinheit Mathias Michaelis beschlossen, dass die Spende in diesem Jahr in Deutschland bleiben soll. Unter dem Motto „Da sein. Für Mensch und Welt“ soll die grandiose eingenommene Spendensumme von 2.300,- EUR den Opfern der schrecklichen Flutkatastrophe im Ahrtal zukommen.
Selbstverständlich soll der Christbaumverkauf auch in den kommenden Jahren wieder stattfinden und weitere humanitäre und caritative Projekte unterstützen.
Die katholische Kirchengemeinde ist sehr stolz auf diese beiden Projekte und bedankt sich bei allen, die mit ihrer Spende unterstützt haben.

Sternsingeraktion 2022 - „Gesund werden-Gesund bleiben - Ein Kinderrecht weltweit"

 

Sternsinger Burgberg
Am 6./ 7. Januar 2022 sind die Sternsinger in Burgberg wieder unterwegs. Sie werden im Gottesdienst am 6. Januar um 10:30 Uhr ausgesandt. Anschließend besuchen sie die Familien im oberen Dorf am 6. Januar von 13:30 – ca. 17 Uhr und am 7. Januar im unteren Dorf von 13:30 – ca. 17 Uhr. Wenn Sie von den Sternsingern bisher besucht wurden, so werden wir Sie dieses Jahr ebenfalls besuchen. Die Sternsinger werden nur im Freien singen, das Haus segnen und Corona bedingte Hygienemaßnahmen beachten. Neuanmeldungen/ Abmeldungen sind bis Dienstag, 21. Dezember 2021 im Pfarrbüro Burgberg möglich.

Sternsinger Hürben
Am 6. Januar 2022 sind die Sternsinger in unserer Gemeinde Hürben wieder unterwegs. Wir bringen den Segen mit Maske und Abstand zu den Familien.
Im ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr werden die Sternsinger in der evangelischen Kirche in Hürben ausgesandt. Mädchen und Jungen – mit Begleitern aus der Pfarrei – kommen als Heilige drei Könige zu Ihnen. Die diesjährige Aktion Dreikönigssingen steht unter dem Motto „Gesund werden-Gesund bleiben - Ein Kinderrecht weltweit."
Bei ihrem Besuch bitten unsere Sternsinger um Ihre Unterstützung.
Die Sternsinger wünschen Ihnen Gottes Segen zum neuen Jahr. Auf Wunsch schreiben sie nach altem Brauch den Segensspruch an die Tür: Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus. Unsere Sternsinger freuen sich auf einen Besuch bei Ihnen.

Flurprozession am Sonntag, den 01. August 2021 in Lontal

Beginn ist um 13.30 Uhr in der St.-Ulrich-Kirche mit Pfarrer Karl Edelmann.
Nach dem Flurrundgang Fest im Streuobstgarten des Bio-Posthalterhofs. Der Erlös aus dem Verkauf von Vespern und Getränken sowie Kaffee und Kuchen ist für ein Missionsprojekt (Mädchenschule) in Bangladesh bestimmt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Aktuelles aus der Partnerschaft mit Dhairpara, Bangladesh

Liebe Gemeindemitglieder,

mit der Kirchengemeinde Dhairpara in Bangladesh haben wir im Oktober 2017 eine Partnerschaft gegründet. Seither herrscht ein reger Austausch, der auf unserer Homepage zu verfolgen ist. Mit einem Besuch im Jahr 2019 konnte ich mich persönlich in der Gemeinde vorstellen und das Schulgebäude, welches durch unsere Spenden entstanden ist, sehen. Um die Gemeinde weiterhin gut in ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen, bitte ich Sie heute um Ihre Spende, die Sie gerne an die
Katholische Kirchenpflege Burgberg
Spendenzweck Dhairpara, IBAN DE95 6006 9527 0204 7340 02
richten können.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie mich sehr gerne persönlich.

Für den Missionsausschuss der Kirchengemeinde Burgberg
Gabriele Kling

Aktuelles aus der Partnerschaft mit Dhairpara, Bangladesch

Burgberg, 11.02.2020

Bischof Ponen sendet aus Bangladesch direkt und aktuell beste Grüße und Segenswünsche nach Burgberg, und mit einigen Bildern beschreibt er auch den Fortschritt des Schulgebäudebaus, der Haussegnung und der Eröffnung. Er dankt in mehreren Mails für die freundliche Unterstützung - vor allem für die Liebe, die dadurch auch den Kindern gegenüber deutlich wird.

So schreibt er u.a.:
"I am happy to let you know that finally we have been able to complete Dhairpara School Cum Community Hall construction. It looks beautiful and Sisters and Teachers are very happy.
Recently I have visited Dhairpara and I met Sisters. Sisters propose that they need to build a girls' hostel building especially to bring poor girls and to give them a good education. It seems that parents are showing interest to send their children in our school. Hope that there will be a good number of students in our school.
We are doing well but this year it is very cold in Bangladesh especially in our area. The people are very poor and they do not have enough warm clothes.
You are in my daily prayers and may God bless you all.
Sincerely yours in Christ
Bishop Ponen csc"

Sternsinger 2020

Die Aktion Dreikönigssingen war wieder ein voller Erfolg, ein großartiges Miteinander und eine tolle Gemeindeaktion:

Partnerschaft mit Dhairpara, Bangladesch

Liebe Gemeindemitglieder,

voll Freude darf ich über unsere Partnerschaft mit der Katholischen Kirchengemeinde in Dhairpara berichten. Bei unserem diesjährigen Besuch konnten wir das durch unsere Spenden entstehende neue Schulgebäude besichtigen und uns vergewissern, dass mit den Geldern aus Deutschland viel gute Arbeit geleistet wird. Unsere 10-tägige Rundreise durch die Diözese Mymensingh, war verbunden mit der Visitation der Kirchengemeinden durch deren Bischof Most Rev. Ponen Paul Kubi CSC. Wir sahen Gemeinden in Ihren unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Manche werden bereits seit 35 Jahren unterstützt und Dhairpara ist hier eine der jüngeren Gemeinden. Besonders beeindruckt hat uns die Nähe und der liebevolle Umgang des Bischofs und der Priester zu Ihren Mitchristen.  Der Enthusiasmus und die Freude, mit der die Menschen den christlichen Glauben leben, wurde uns in wunderbar bunten Gottesdiensten bewusst, für die die Gläubigen zum Teil große Wegstrecken zurücklegen. Die Kirchen, die meist einfache Wellblechgebäude sind, brechen dann aus allen Nähten und Kirchenbänke gibt es nicht, nur für uns Gäste waren Plastikstühle bereitgestellt. In der kurzen Zeit haben wir so viele neue Eindrücke in eine uns so fremde Welt gewonnen, dass dies unmöglich in einem Bericht zusammengefasst werden kann. Gerne verweise ich hier auf unsere Homepage: Seelsorgeeinheit unteres Brenztal: unter Burgberg - Aktuelles und Vergangenes sind Bilder sowie verschiedene Reiseberichte zu sehen. Außerdem wird mein Reisegefährte Eugen Hügler aus Hohenmemmingen am 31.3.20 im Höhlenhaus in Hürben über unsere Reise berichten. Gerne dürfen Sie mich für nähere Informationen ansprechen, ich freue mich auf einen regen Austausch und weitere Hilfe für unsere Freunde in Bangladesch. Das Fazit meiner Reise ist: wir sollten dafür sorgen, dass es den Menschen in Ihrer Heimat gut geht, denn keine Hälfte der Erde kann ohne die andere Hälfte überleben. Ich danke Ihnen im Namen unserer Kirchengemeinde und der Kirchengemeinde Dhairpara für Ihre Unterstützung und freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in Bangladesch. Ihnen allen wünsche ich von Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr, das wir in einem wunderbar friedlichen Deutschland erleben dürfen.
Spendenkonto: Katholische Kirchenpflege Burgberg IBAN DE 95 600 695 270 204 734 002; Spendenzweck Dhairpara

Gabriele Kling: Reisebericht

In einem höchst interessanten Reisebericht schildert Gabriele Kling ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke aus Bangladesch. Mit Hilfe von Bildern und lebendigen Beschreibungen wird die Reise auch für den Leser nah erlebbar:     Reisebericht

Darüber hinaus erschienen in der Heidenheimer Zeitung am 03.04.2019 lesenswerte Artikel zu dieser Reise:
Zeitungsartikel der Heidenheimer Zeitung zur Reise nach Bangladesch (03.04.2019)
Zeitungsartikel der Heidenheimer Zeitung zum Bau der Schule in Bangladesch (03.04.2019)

 

Eindrücke der Reise nach Bangladesh

Burgberg, 11.03.2019

Im Oktober 2017 war Bischof Paul Ponen Kubi zu Besuch in unserer Kirchengemeinde St. Vitus in Burgberg.
Nun konnte eine Reisegruppe vom 1. bis 10. März 2019 einen Besuch in Bangladesh machen. Nach der Ankunft in Birodaikuni zeigen die Bilder und der Video ein paar erste Eindrücke aus der Gemeinde Dhaipara: Das Fundament des Schulgebäudes steht, wohl noch in diesem Jahr wird die Schule fertiggestellt werden. Weitere Eindrücke kommen aus Diglakona. Überall sind die Menschen unbeschreiblich dankbar für unsere Unterstützung und sind uns zutiefst verbunden.
Ausführliche Reiseberichte werden sicher bald folgen ...

(Reiner Stadlbauer)

Baum auf dem Kirchplatz gefällt

Burgberg, 16.02.2019

Im Rahmen einer Übung des Technischen Hilfswerks wurde die Linde auf dem Platz vor der St.-Vitus-Kirche fachgerecht gefällt. Nachdem immer wieder Äste heruntergebrochen waren, war die Entfernung des Baumes aus Sicherheitsheitsgründen nötig geworden. Mit kleinen und großen Unterstützern konnte die Maßnahme durchgeführt werden (siehe Bilder und Video).
Ein besonderer Dank gilt dem THW Ortsverband Heidenheim und allen Helferinnen und Helfern!

Partnerschaft mit der Kirchengemeinde Dhairpara in Bangladesch

Brief von unserem Gemeinde- und KGR-Mitglied Gabriele Kling (13.02.2019):

Liebe Kirchengemeindemitglieder.
Im Oktober 2017 besuchte Bischof Paul Ponen Kubi unsere Kirchengemeinde St. Vitus Burgberg. Bischof Ponen wurde von Pfarrer Karl Edelmann im Priesterseminar in Dhaka ausgebildet. Begleitet durch Pfarrer Edelmann und Familie Frech aus Weil im Schönbuch brachte uns Bischof Ponen seine Heimat Mymensing in Bangladesch näher. Iris und Gerhard Frech begleiten seit 30 Jahren verschiedene Missionsprojekte und seit 15 Jahren unterstützen Sie die Diözese Mymensing. 

Durch eine große Spende aus unserer Gemeinde konnte nun in Dhairpara eine neue Pfarrei mit Schulräumen aufgebaut werden und eine Krankenstation befindet sich in Planung. Mittlerweile haben wir beim Kindermissionswerk in Aachen eine Projektnummer beantragt, sodass wir eine offizielle Partnerschaft mit Dhairpara starten können. Auf persönliche Einladung darf ich nun gemeinsam mit meiner Tochter Maria Teresa, Pfarrer Karl Edelmann, Herrn Hügler aus Hohenmemmingen und 6 weiteren Personen aus Weil im Schönbuch nach Bangladesch reisen um die Baufortschritte zu begutachten.

Wir freuen uns schon sehr und bitten Sie, uns mit Ihrem Gebet zu begleiten.
Sollten Sie unser Projekt durch Geldspenden unterstützen wollen, so dürfen Sie dies sehr gerne über das Pfarrbüro in Burgberg oder unser Konto: Katholische Kirchenpflege Burgberg, IBAN DE95600695270204734002 mit dem Spendenzweck Dhairpara.
Für all Ihre Unterstützung sagen wir ganz herzlich vergelt´s Gott.
Gabriele Kling

 

Organistinnen und Organisten gesucht

Für die Gottesdienste und liturgische Feiern sucht die katholische Kirchengemeinde St. Vitus regelmäßig Organistinnen und Organisten. Die Kirchenmusik ist nicht nur ein besonderer Schatz, sondern auch eine wichtige Aufgabe in der Liturgie und darüber hinaus. Wir freuen uns über neue Organisten, und bitten um kurze Rückmeldung im Pfarrbüro. Auch wollen wir gerne behilflich sein und Kontakte vermitteln, wenn jemand gerne das Orgel spielen erlernen möchte - auch hier ist das Pfarrbüro gerne ansprechbar.

Die große Linde vor unserer Kirche muss gefällt werden

Während des ganzen letzten Jahres wurde festgestellt, dass die große Linde vor unserer Kirche sehr viele kleinere, aber auch größere Äste fallen lässt. Der Kirchengemeinderat hat darüber diskutiert, sich informiert und von verschiedenen Fachleuten Meinungen eingeholt und den Baum begutachten lassen. Alle Experten waren sich einig, dass der Baum für die Öffentlichkeit in Zukunft eine Gefahr sein könnte.
Die Ursachen für das Herabfallen der Äste ist die innere Fäulnis des Baumes. Auch die lang anhaltende Hitze und Trockenheit im vergangenen Sommer hat dazu geführt, dass ca. 90 Prozent der Krone abgestorben sind. Auch wenn dies mit dem bloßen Auge gar nicht so einfach sichtbar ist, die Verkehrssicherheit ist lt. Aussage des THWs nicht mehr gegeben. Auch die Mitglieder des Kirchengemeinderates hätten die Fällung am liebsten vermieden, jedoch ist die Sorge, dass der kranke Baum plötzlich umkippt oder schwere Äste abknicken und dadurch schwere Unfälle passieren, zu groß. Deshalb muss gehandelt werden und zwar noch bevor der Frühling kommt und sich wieder Tiere in dem Baum einnisten könnten.
Am Samstag, 16. Februar 2019 wird das THW ab ca. 8:30 Uhr die Baumfällarbeiten im Rahmen einer Übung übernehmen. Um den Abtransport und die Entsorgung werden wir uns selbst kümmern. Helfer und auch Zuschauer sind herzlich willkommen!

Trauerfeiern in der Sankt-Vitus-Kirche

Trauerfeiern können bei Bedarf auch in der St.-Vitus-Kirche stattfinden. 
Da in Trauerfällen von den Angehörigen nun doch immer häufiger der Wunsch geäußert wird, Trauerfeiern in der Kirche anstatt in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof zu feiern, hat der Kirchengemeinderat darüber diskutiert und beschlossen, dies zu denselben Konditionen nach Möglichkeit zu genehmigen. Natürlich sollte auch weiterhin die städtische Aussegnungshalle bevorzugt genutzt werden, jedoch soll bei ausgesprochenem Bedarf und Wunsch die Möglichkeit der Nutzung der Kirche bestehen.
In der Vergangenheit entstandene Missverständnisse und Unklarheiten bitten wir zu entschuldigen.

Werktagsgottesdienste in der Antoniuskapelle

In den Wintermonaten wollen wir Werktagsgottesdienste und Andachten vorwiegend in der Antoniuskapelle feiern. Dieser extra für diese Gottesdienste gewünschte und verwirklichte Raum in unserer St.-Vitus-Kirche lässt sich in der kalten Jahreszeit leichter auf die notwendige Raumtemperatur aufheizen als das große Kirchenschiff. Auch lässt sich in diesem Andachtsraum nicht nur eine sehr angenehme Atmosphäre erleben, sondern, wie Pfarrer Stadlbauer betont, strahlt dieser Ort eine besondere Kraft und Mystik aus, die fühlbar ist.

Familiengottesdienst mit Erntedankaltar, Kirchweih und anschließend Missionsessen im Gemeindehaus

Am 14. Oktober gestalteten auch Kindergartenkinder einen besonderen Familiengottesdienst in der St.-Vitus-Kirche mit, bei dem neben dem Erntedankfest auch Kirchweih fröhlich gefeiert wurde. Anschließend gab es für die Kinder die frischen Äpfel in Form von heißen Apfelküchle, und an alle ging die Einladung zum Missionsessen im Gemeindehaus St. Josef, wo es neben Rehbraten mit Spätzle und Salat auch Schweinebraten mit Beilagen gab und nachmittags noch Kaffee angeboten wurde.

Besuch des Bischof aus Bangladesh

Festgottesdienst zur Wiedereinweihung der St.-Vitus-Kirche

Impressionen der Kirche kurz vor der Wiedereinweihung

Zeitungsbericht zur Wiedereinweihung

Die St.-Vitus-Kirche hat durch die Renovierung einen neuen Glanz erhalten. Die Bilder geben einige Eindrücke wieder.

(Fotos: Joelle Reimer, Heidenheimer Zeitung, 21.03.2017)
Bilder zum Vergrößern anklicken.

Einladung zur Wiedereinweihung unserer St. Vitus-Kirche

Fast genau zu ihrem 50-jährigen Weihejubiläum wurde unsere Burgberger Kirche in den vergangenen Monaten renoviert. Diese Maßnahme war aus technischen Gründen erforderlich geworden, gleichzeitig wurde die Notwendigkeit der Arbeiten auch für eine Neugestaltung des Innenraums der Kirche genutzt. Nach nunmehr fast einem Jahr der Renovierungsarbeiten freuen wir uns, die Kirche festlich wieder einweihen zu dürfen!

Zum Festgottesdienst der Wiedereinweihung am Sonntag, 02. April 2017, um 14:00 Uhr laden wir ganz herzlich ein! Da dieser Gottesdienst besonders feierlich werden soll, laden wir auch alle Vereine ein, mit ihrer Vereinsfahne oder Standarte teilzunehmen.

Im Anschluss an den Gottesdienst wollen wir bei einem Stehempfang diesen besonderen Anlass noch etwas feiern. Wer gerne Kuchen oder Häppchen fürs Buffet spenden möchte, darf sich gerne in die Liste im Gemeindehaus eintragen oder sich bei Martina Stolch (Tel.: 0160 2809507) oder einem anderen KGR-Mitglied melden – vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns auf einen unvergesslichen Festtag!

Ministrantenaufnahme

Im Gottesdienst zum 1. Advent wurden in Burgberg mit Silja Schwarz, Svenja Vogt und Maximilian Morawek drei neue Ministranten aufgenommen. In einem abwechslungsreichen Gottesdienst wurden die einzelnen Aufgaben eines Ministranten vorgestellt, die Adventskränze gesegnet und mit der Herbergssuche in der Adventszeit begonnen. In diesem Zusammenhang griff Pfarrer Stadlbauer immer wieder das Thema des ersten Adventssonntages auf: Erwarten! Durch viele Beispiele wurde klar, wie oft wir im Leben in Erwartung sind - sei es im Beruf, in der Schule, im Zwischenmenschlichen - oder jetzt speziell in der Adventszeit in Erwartung der Geburt Christi.

Unsere St. Vitus-Kirche wird saniert

Hier ein kurzer Abriss über das "Bautagebuch" der Arbeiten und Bilder:

  • Anfang Mai 2016 haben die Bauarbeiten in unserer St. Vitus Kirche begonnen...
  • Samstag, 07. Mai 2016: Erster großer Arbeitseinsatz - Eigenleistung -
    In Eigenleistung werden alle Kirchenbänke demontiert, aus der Kirche geschafft und bei Schreinerei Heidler eingelagert. 
  • Donnerstag, 12. Mai 2016: Eigenleistung
    Heute wird die Kreuzigungsgruppe und alle anderen Heiligenfiguren abmontiert und eingelagert. Der Transport der Kreuzigungsgruppe auf dem Anhänger ist schon fast ein kleines Spektakel.
    Außerdem werden die restlichen Kirchenbänke ins Zwischenlager gebracht und der komplette Holzboden unter dem Kirchengestühl herausgerissen.
  • Samstag, 14. Mai 2016: Eigenleistung
    Unsere fleißigen Helfer bauen die Balken der Unterkonstruktion des Gestühlpodests ab.
  • Donnerstag, 19. Mai 2016: Erster JOUR FIX mit dem Architekten
    Unser zuständiger Architekt, Herr Stolz, vom Architekturbüro Weber in Langenau ist total begeistert von so viel Eigeninitiative. Die Baustelle in unserer "leeren" Kirche wird nun von den Handwerkern eingerichtet.
  • Montag, 30. Mai 2016:
    Es läuft... Außenwand durchbrochen, Handwerker arbeiten fleißig!
  • Mittwoch, 01. Juni 2016:
    Aktueller Stand: Der Altar und der Tabernakel wurden inzwischen mit einem Hubstapler vorübergehend mitten in der Kirche platziert, damit im Altarraum die Stufen entfernt und dort weitere Arbeiten fortgesetzt werden können. 
  • Mittwoch, 08. Juni 2016 / Donnerstag, 09. Juni 2016: Eigenleistung
    Die alten Fliesen in der zukünftigen Werktagskapelle werden mit großen Bohrhammern herausgeschlagen.
  • Donnerstag, 16. Juni 2016: Zweiter JOUR FIX
    Unsere Architekten bringen Muster mit bzgl. unseren zu renovierenden Bänke, der neuen Bodenbeläge und auch verschiedene Weißtöne für den neuen Innenputz. Es sind einige Handwerker, die Architekten, Leute vom Bauausschuss und vom KGR anwesend... wir sind übrigens bis jetzt ganz gut im Zeitplan!
  • Donnerstag, 07. Juli 2016: Infoabend für die Gemeinde
    Um 19:30 Uhr findet unser Infoabend zur Kirchensanierung im Gemeindehaus statt. Unsere zuständigen Architekten aus dem Architekturbüro Weber in Langenau, der Kirchengemeinderat sowie der Bauausschuss sind anwesend, um den Umbau näher zu erläutern und offene Fragen zu beantworten. Wir sind sehr zufrieden, da doch einige interessierte Gemeindemitglieder anwesend sind.
  • Montag, 11. Juli 2016: Eigenleistung
    Es steht mal wieder ein bisschen Arbeit in unserer Kirche für uns an: die alten Kabelreste und der Schrott - welcher zum Teil recht schwer ist - müssen aus der Kirche geschafft und auf zwei Anhänger geladen werden. Ergebnis dieser Aktion: Einnahme 337,75 EUR für Schrott!
  • Donnerstag, 21. Juli 2016: Dritter JOUR FIX
    Anwesend vom Architekturbüro Weber sind Herr Stolz und Herr Maneth: Der kleine Verzug, den wir hatten, wird durch Parallelarbeiten momentan wieder eingeholt. Bis Ende kommender Woche soll der Estrich gemacht werden - somit machen uns die Handwerkerferien gar nichts. Übrigens: Unsere St. Vitus Kirche ist schon wieder in der Aufbauphase...

Patenschaften

INNENSANIERUNG ST. VITUS-KIRCHE

Seit Anfang Mai 2016 ist die Innensanierung unserer Kirche in vollem Gange. Wir hoffen, dass diese Arbeiten bis Anfang nächsten Jahres zum Abschluss kommen und unsere Kirche in neuem Glanz erstrahlt. Neben der Kirchensanierung benötigen wir dringend Spenden für unsere sakralen Kunstgegenstände.

Deshalb suchen wir Sie als "Paten"!

Patenschaften sollen helfen, unsere Kunstschätze zu erhalten: unsere Heiligenfiguren, der Kreuzweg und unsere Kirchenbänke sind inzwischen in die Jahre gekommen und müssen dringend restauriert werden. Wer sich für eine Patenschaft interessiert, kann sich bei Gabriele Kling, Tel. 07322 4303 melden oder sich persönlich im Gemeindehaus "St. Josef" über die noch "patenlosen" Heiligenfiguren, Kreuzwegbilder oder Kirchenbänke informieren.

Spendenkonto:

Katholische Kirchenpflege
Volksbank Brenztal eG
IBAN DE95600695270204734002
BIC GENODES1RNS

HERZLICHEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG !

Für alle, die sich weiter gerne informieren möchten:
Besuchen Sie uns auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/KathKirche-St-Vitus-Burgberg-Innensanierung