Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl 2020

Das Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl liegt vor.
Das Ergebnis gilt bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist als vorläufig.
Wahlanfechtungen (§ 28 Kirchengemeindeordnung) können von jedem wahlberechtigten Kirchengemeindemitglied innerhalb einer Woche nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses beim Wahlausschuss schriftlich eingereicht werden. Sie müssen binnen einer weiteren Woche schriftlich begründet werden.
Gründe für die Wahlanfechtung sind:
Mängel in der Person eines Gewählten oder
Verfahrensmängel, die für das Wahlergebnis erheblich sind.

Allen Kandidatinnen und Kandidaten herzlichen Glückwunsch!

Aktuelles aus der Partnerschaft mit Dhairpara, Bangladesch

Burgberg, 11.02.2020

Bischof Ponen sendet aus Bangladesch direkt und aktuell beste Grüße und Segenswünsche nach Burgberg, und mit einigen Bildern beschreibt er auch den Fortschritt des Schulgebäudebaus, der Haussegnung und der Eröffnung. Er dankt in mehreren Mails für die freundliche Unterstützung - vor allem für die Liebe, die dadurch auch den Kindern gegenüber deutlich wird.

So schreibt er u.a.:
"I am happy to let you know that finally we have been able to complete Dhairpara School Cum Community Hall construction. It looks beautiful and Sisters and Teachers are very happy.
Recently I have visited Dhairpara and I met Sisters. Sisters propose that they need to build a girls' hostel building especially to bring poor girls and to give them a good education. It seems that parents are showing interest to send their children in our school. Hope that there will be a good number of students in our school.
We are doing well but this year it is very cold in Bangladesh especially in our area. The people are very poor and they do not have enough warm clothes.
You are in my daily prayers and may God bless you all.
Sincerely yours in Christ
Bishop Ponen csc"

Sternsinger 2020

Die Aktion Dreikönigssingen war wieder ein voller Erfolg, ein großartiges Miteinander und eine tolle Gemeindeaktion:

Christbaumverkauf

Die katholische Kirchengemeinde bietet auch in diesem Jahr auf dem Kirchenareal wieder einen Christbaumverkauf mit Heimlieferservice an. Samstag, 14. Dezember 2019 von 9:00 bis 13:00 Uhr (3. Adventswochenende)
Wir werden wieder eine große Auswahl verschiedener Baumarten und -größen in unserem Sortiment haben. Sehr gerne können Sie uns auch Ihre persönlichen Wünsche vorab mitteilen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.
Wir freuen uns auf Sie!
 

Partnerschaft mit Dhairpara, Bangladesch

Liebe Gemeindemitglieder,

voll Freude darf ich über unsere Partnerschaft mit der Katholischen Kirchengemeinde in Dhairpara berichten. Bei unserem diesjährigen Besuch konnten wir das durch unsere Spenden entstehende neue Schulgebäude besichtigen und uns vergewissern, dass mit den Geldern aus Deutschland viel gute Arbeit geleistet wird. Unsere 10-tägige Rundreise durch die Diözese Mymensingh, war verbunden mit der Visitation der Kirchengemeinden durch deren Bischof Most Rev. Ponen Paul Kubi CSC. Wir sahen Gemeinden in Ihren unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Manche werden bereits seit 35 Jahren unterstützt und Dhairpara ist hier eine der jüngeren Gemeinden. Besonders beeindruckt hat uns die Nähe und der liebevolle Umgang des Bischofs und der Priester zu Ihren Mitchristen.  Der Enthusiasmus und die Freude, mit der die Menschen den christlichen Glauben leben, wurde uns in wunderbar bunten Gottesdiensten bewusst, für die die Gläubigen zum Teil große Wegstrecken zurücklegen. Die Kirchen, die meist einfache Wellblechgebäude sind, brechen dann aus allen Nähten und Kirchenbänke gibt es nicht, nur für uns Gäste waren Plastikstühle bereitgestellt. In der kurzen Zeit haben wir so viele neue Eindrücke in eine uns so fremde Welt gewonnen, dass dies unmöglich in einem Bericht zusammengefasst werden kann. Gerne verweise ich hier auf unsere Homepage: Seelsorgeeinheit unteres Brenztal: unter Burgberg - Aktuelles und Vergangenes sind Bilder sowie verschiedene Reiseberichte zu sehen. Außerdem wird mein Reisegefährte Eugen Hügler aus Hohenmemmingen am 31.3.20 im Höhlenhaus in Hürben über unsere Reise berichten. Gerne dürfen Sie mich für nähere Informationen ansprechen, ich freue mich auf einen regen Austausch und weitere Hilfe für unsere Freunde in Bangladesch. Das Fazit meiner Reise ist: wir sollten dafür sorgen, dass es den Menschen in Ihrer Heimat gut geht, denn keine Hälfte der Erde kann ohne die andere Hälfte überleben. Ich danke Ihnen im Namen unserer Kirchengemeinde und der Kirchengemeinde Dhairpara für Ihre Unterstützung und freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in Bangladesch. Ihnen allen wünsche ich von Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr, das wir in einem wunderbar friedlichen Deutschland erleben dürfen.
Spendenkonto: Katholische Kirchenpflege Burgberg IBAN DE 95 600 695 270 204 734 002; Spendenzweck Dhairpara

Gabriele Kling: Reisebericht

In einem höchst interessanten Reisebericht schildert Gabriele Kling ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke aus Bangladesch. Mit Hilfe von Bildern und lebendigen Beschreibungen wird die Reise auch für den Leser nah erlebbar:

          Reisebericht

Darüber hinaus erschienen in der Heidenheimer Zeitung am 03.04.2019 lesenswerte Artikel zu dieser Reise:

          Zeitungsartikel der Heidenheimer Zeitung zur Reise nach Bangladesch (03.04.2019)
          Zeitungsartikel der Heidenheimer Zeitung zum Bau der Schule in Bangladesch (03.04.2019)

 

Eindrücke der Reise nach Bangladesh

Burgberg, 11.03.2019

Im Oktober 2017 war Bischof Paul Ponen Kubi zu Besuch in unserer Kirchengemeinde St. Vitus in Burgberg.
Nun konnte eine Reisegruppe vom 1. bis 10. März 2019 einen Besuch in Bangladesh machen. Nach der Ankunft in Birodaikuni zeigen die Bilder und der Video ein paar erste Eindrücke aus der Gemeinde Dhaipara: Das Fundament des Schulgebäudes steht, wohl noch in diesem Jahr wird die Schule fertiggestellt werden. Weitere Eindrücke kommen aus Diglakona. Überall sind die Menschen unbeschreiblich dankbar für unsere Unterstützung und sind uns zutiefst verbunden.
Ausführliche Reiseberichte werden sicher bald folgen ...

(Reiner Stadlbauer)

Baum auf dem Kirchplatz gefällt

Burgberg, 16.02.2019

Im Rahmen einer Übung des Technischen Hilfswerks wurde die Linde auf dem Platz vor der St.-Vitus-Kirche fachgerecht gefällt. Nachdem immer wieder Äste heruntergebrochen waren, war die Entfernung des Baumes aus Sicherheitsheitsgründen nötig geworden. Mit kleinen und großen Unterstützern konnte die Maßnahme durchgeführt werden (siehe Bilder und Video).
Ein besonderer Dank gilt dem THW Ortsverband Heidenheim und allen Helferinnen und Helfern!

Partnerschaft mit der Kirchengemeinde Dhairpara in Bangladesch

Brief von unserem Gemeinde- und KGR-Mitglied Gabriele Kling (13.02.2019):

Liebe Kirchengemeindemitglieder.
Im Oktober 2017 besuchte Bischof Paul Ponen Kubi unsere Kirchengemeinde St. Vitus Burgberg. Bischof Ponen wurde von Pfarrer Karl Edelmann im Priesterseminar in Dhaka ausgebildet.
Begleitet durch Pfarrer Edelmann und Familie Frech aus Weil im Schönbuch brachte uns Bischof Ponen seine Heimat Mymensing in Bangladesch näher. Iris und Gerhard Frech begleiten seit 30 Jahren verschiedene Missionsprojekte und seit 15 Jahren unterstützen Sie die Diözese Mymensing.
Durch eine große Spende aus unserer Gemeinde konnte nun in Dhairpara eine neue Pfarrei mit Schulräumen aufgebaut werden und eine Krankenstation befindet sich in Planung.
Mittlerweile haben wir beim Kindermissionswerk in Aachen eine Projektnummer beantragt, sodass wir eine offizielle Partnerschaft mit Dhairpara starten können.
Auf persönliche Einladung darf ich nun gemeinsam mit meiner Tochter Maria Teresa, Pfarrer Karl Edelmann, Herrn Hügler aus Hohenmemmingen und 6 weiteren Personen aus Weil im Schönbuch nach Bangladesch reisen um die Baufortschritte zu begutachten.
Wir freuen uns schon sehr und bitten Sie, uns mit Ihrem Gebet zu begleiten.
Sollten Sie unser Projekt durch Geldspenden unterstützen wollen, so dürfen Sie dies sehr gerne über das Pfarrbüro in Burgberg oder unser Konto: Katholische Kirchenpflege Burgberg, IBAN DE95600695270204734002 mit dem Spendenzweck Dhairpara.
Für all Ihre Unterstützung sagen wir ganz herzlich vergelt´s Gott.
Gabriele Kling

 

Organistinnen und Organisten gesucht

Für die Gottesdienste und liturgische Feiern sucht die katholische Kirchengemeinde St. Vitus regelmäßig Organistinnen und Organisten. Die Kirchenmusik ist nicht nur ein besonderer Schatz, sondern auch eine wichtige Aufgabe in der Liturgie und darüber hinaus. Wir freuen uns über neue Organisten, und bitten um kurze Rückmeldung im Pfarrbüro. Auch wollen wir gerne behilflich sein und Kontakte vermitteln, wenn jemand gerne das Orgel spielen erlernen möchte - auch hier ist das Pfarrbüro gerne ansprechbar.

Die große Linde vor unserer Kirche muss gefällt werden

Während des ganzen letzten Jahres wurde festgestellt, dass die große Linde vor unserer Kirche sehr viele kleinere, aber auch größere Äste fallen lässt. Der Kirchengemeinderat hat darüber diskutiert, sich informiert und von verschiedenen Fachleuten Meinungen eingeholt und den Baum begutachten lassen. Alle Experten waren sich einig, dass der Baum für die Öffentlichkeit in Zukunft eine Gefahr sein könnte.
Die Ursachen für das Herabfallen der Äste ist die innere Fäulnis des Baumes. Auch die lang anhaltende Hitze und Trockenheit im vergangenen Sommer hat dazu geführt, dass ca. 90 Prozent der Krone abgestorben sind. Auch wenn dies mit dem bloßen Auge gar nicht so einfach sichtbar ist, die Verkehrssicherheit ist lt. Aussage des THWs nicht mehr gegeben. Auch die Mitglieder des Kirchengemeinderates hätten die Fällung am liebsten vermieden, jedoch ist die Sorge, dass der kranke Baum plötzlich umkippt oder schwere Äste abknicken und dadurch schwere Unfälle passieren, zu groß. Deshalb muss gehandelt werden und zwar noch bevor der Frühling kommt und sich wieder Tiere in dem Baum einnisten könnten.
Am Samstag, 16. Februar 2019 wird das THW ab ca. 8:30 Uhr die Baumfällarbeiten im Rahmen einer Übung übernehmen. Um den Abtransport und die Entsorgung werden wir uns selbst kümmern. Helfer und auch Zuschauer sind herzlich willkommen!

Trauerfeiern in der Sankt-Vitus-Kirche

Trauerfeiern können bei Bedarf auch in der St.-Vitus-Kirche stattfinden. 
Da in Trauerfällen von den Angehörigen nun doch immer häufiger der Wunsch geäußert wird, Trauerfeiern in der Kirche anstatt in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof zu feiern, hat der Kirchengemeinderat darüber diskutiert und beschlossen, dies zu denselben Konditionen nach Möglichkeit zu genehmigen. Natürlich sollte auch weiterhin die städtische Aussegnungshalle bevorzugt genutzt werden, jedoch soll bei ausgesprochenem Bedarf und Wunsch die Möglichkeit der Nutzung der Kirche bestehen.
In der Vergangenheit entstandene Missverständnisse und Unklarheiten bitten wir zu entschuldigen.

Werktagsgottesdienste in der Antoniuskapelle

In den Wintermonaten wollen wir Werktagsgottesdienste und Andachten vorwiegend in der Antoniuskapelle feiern. Dieser extra für diese Gottesdienste gewünschte und verwirklichte Raum in unserer St.-Vitus-Kirche lässt sich in der kalten Jahreszeit leichter auf die notwendige Raumtemperatur aufheizen als das große Kirchenschiff. Auch lässt sich in diesem Andachtsraum nicht nur eine sehr angenehme Atmosphäre erleben, sondern, wie Pfarrer Stadlbauer betont, strahlt dieser Ort eine besondere Kraft und Mystik aus, die fühlbar ist.

Familiengottesdienst mit Erntedankaltar, Kirchweih und anschließend Missionsessen im Gemeindehaus

Am 14. Oktober gestalteten auch Kindergartenkinder einen besonderen Familiengottesdienst in der St.-Vitus-Kirche mit, bei dem neben dem Erntedankfest auch Kirchweih fröhlich gefeiert wurde. Anschließend gab es für die Kinder die frischen Äpfel in Form von heißen Apfelküchle, und an alle ging die Einladung zum Missionsessen im Gemeindehaus St. Josef, wo es neben Rehbraten mit Spätzle und Salat auch Schweinebraten mit Beilagen gab und nachmittags noch Kaffee angeboten wurde.

Besuch des Bischof aus Bangladesh

Festgottesdienst zur Wiedereinweihung der St.-Vitus-Kirche

Impressionen der Kirche kurz vor der Wiedereinweihung

Zeitungsbericht zur Wiedereinweihung

Die St.-Vitus-Kirche hat durch die Renovierung einen neuen Glanz erhalten. Die Bilder geben einige Eindrücke wieder.

(Fotos: Joelle Reimer, Heidenheimer Zeitung, 21.03.2017)
Bilder zum Vergrößern anklicken.

Einladung zur Wiedereinweihung unserer St. Vitus-Kirche

Fast genau zu ihrem 50-jährigen Weihejubiläum wurde unsere Burgberger Kirche in den vergangenen Monaten renoviert. Diese Maßnahme war aus technischen Gründen erforderlich geworden, gleichzeitig wurde die Notwendigkeit der Arbeiten auch für eine Neugestaltung des Innenraums der Kirche genutzt.

Nach nunmehr fast einem Jahr der Renovierungsarbeiten freuen wir uns, die Kirche festlich wieder einweihen zu dürfen!

Zum Festgottesdienst der Wiedereinweihung am Sonntag, 02. April 2017, um 14:00 Uhr laden wir ganz herzlich ein!
Da dieser Gottesdienst besonders feierlich werden soll, laden wir auch alle Vereine ein, mit ihrer Vereinsfahne oder Standarte teilzunehmen.

Im Anschluss an den Gottesdienst wollen wir bei einem Stehempfang diesen besonderen Anlass noch etwas feiern.
Wer gerne Kuchen oder Häppchen fürs Buffet spenden möchte, darf sich gerne in die Liste im Gemeindehaus eintragen oder sich bei Martina Stolch (Tel.: 0160 2809507) oder einem anderen KGR-Mitglied melden – vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns auf einen unvergesslichen Festtag!

Ministrantenaufnahme

Im Gottesdienst zum 1. Advent wurden in Burgberg mit Silja Schwarz, Svenja Vogt und Maximilian Morawek drei neue Ministranten aufgenommen. In einem abwechslungsreichen Gottesdienst wurden die einzelnen Aufgaben eines Ministranten vorgestellt, die Adventskränze gesegnet und mit der Herbergssuche in der Adventszeit begonnen. In diesem Zusammenhang griff Pfarrer Stadlbauer immer wieder das Thema des ersten Adventssonntages auf: Erwarten! Durch viele Beispiele wurde klar, wie oft wir im Leben in Erwartung sind - sei es im Beruf, in der Schule, im Zwischenmenschlichen - oder jetzt speziell in der Adventszeit in Erwartung der Geburt Christi.

Unsere St. Vitus-Kirche wird saniert

Hier ein kurzer Abriss über das "Bautagebuch" der Arbeiten und Bilder:

  • Anfang Mai 2016 haben die Bauarbeiten in unserer St. Vitus Kirche begonnen...
  • Samstag, 07. Mai 2016: Erster großer Arbeitseinsatz - Eigenleistung -
    In Eigenleistung werden alle Kirchenbänke demontiert, aus der Kirche geschafft und bei Schreinerei Heidler eingelagert. 
  • Donnerstag, 12. Mai 2016: Eigenleistung
    Heute wird die Kreuzigungsgruppe und alle anderen Heiligenfiguren abmontiert und eingelagert. Der Transport der Kreuzigungsgruppe auf dem Anhänger ist schon fast ein kleines Spektakel.
    Außerdem werden die restlichen Kirchenbänke ins Zwischenlager gebracht und der komplette Holzboden unter dem Kirchengestühl herausgerissen.
  • Samstag, 14. Mai 2016: Eigenleistung
    Unsere fleißigen Helfer bauen die Balken der Unterkonstruktion des Gestühlpodests ab.
  • Donnerstag, 19. Mai 2016: Erster JOUR FIX mit dem Architekten
    Unser zuständiger Architekt, Herr Stolz, vom Architekturbüro Weber in Langenau ist total begeistert von so viel Eigeninitiative. Die Baustelle in unserer "leeren" Kirche wird nun von den Handwerkern eingerichtet.
  • Montag, 30. Mai 2016:
    Es läuft... Außenwand durchbrochen, Handwerker arbeiten fleißig!
  • Mittwoch, 01. Juni 2016:
    Aktueller Stand: Der Altar und der Tabernakel wurden inzwischen mit einem Hubstapler vorübergehend mitten in der Kirche platziert, damit im Altarraum die Stufen entfernt und dort weitere Arbeiten fortgesetzt werden können. 
  • Mittwoch, 08. Juni 2016 / Donnerstag, 09. Juni 2016: Eigenleistung
    Die alten Fliesen in der zukünftigen Werktagskapelle werden mit großen Bohrhammern herausgeschlagen.
  • Donnerstag, 16. Juni 2016: Zweiter JOUR FIX
    Unsere Architekten bringen Muster mit bzgl. unseren zu renovierenden Bänke, der neuen Bodenbeläge und auch verschiedene Weißtöne für den neuen Innenputz. Es sind einige Handwerker, die Architekten, Leute vom Bauausschuss und vom KGR anwesend... wir sind übrigens bis jetzt ganz gut im Zeitplan!
  • Donnerstag, 07. Juli 2016: Infoabend für die Gemeinde
    Um 19:30 Uhr findet unser Infoabend zur Kirchensanierung im Gemeindehaus statt. Unsere zuständigen Architekten aus dem Architekturbüro Weber in Langenau, der Kirchengemeinderat sowie der Bauausschuss sind anwesend, um den Umbau näher zu erläutern und offene Fragen zu beantworten. Wir sind sehr zufrieden, da doch einige interessierte Gemeindemitglieder anwesend sind.
  • Montag, 11. Juli 2016: Eigenleistung
    Es steht mal wieder ein bisschen Arbeit in unserer Kirche für uns an: die alten Kabelreste und der Schrott - welcher zum Teil recht schwer ist - müssen aus der Kirche geschafft und auf zwei Anhänger geladen werden. Ergebnis dieser Aktion: Einnahme 337,75 EUR für Schrott!
  • Donnerstag, 21. Juli 2016: Dritter JOUR FIX
    Anwesend vom Architekturbüro Weber sind Herr Stolz und Herr Maneth: Der kleine Verzug, den wir hatten, wird durch Parallelarbeiten momentan wieder eingeholt. Bis Ende kommender Woche soll der Estrich gemacht werden - somit machen uns die Handwerkerferien gar nichts. Übrigens: Unsere St. Vitus Kirche ist schon wieder in der Aufbauphase...

Patenschaften

INNENSANIERUNG ST. VITUS-KIRCHE

Seit Anfang Mai 2016 ist die Innensanierung unserer Kirche in vollem Gange. Wir hoffen, dass diese Arbeiten bis Anfang nächsten Jahres zum Abschluss kommen und unsere Kirche in neuem Glanz erstrahlt. Neben der Kirchensanierung benötigen wir dringend Spenden für unsere sakralen Kunstgegenstände.

Deshalb suchen wir Sie als "Paten"!

Patenschaften sollen helfen, unsere Kunstschätze zu erhalten: unsere Heiligenfiguren, der Kreuzweg und unsere Kirchenbänke sind inzwischen in die Jahre gekommen und müssen dringend restauriert werden. Wer sich für eine Patenschaft interessiert, kann sich bei Gabriele Kling, Tel. 07322 4303 melden oder sich persönlich im Gemeindehaus "St. Josef" über die noch "patenlosen" Heiligenfiguren, Kreuzwegbilder oder Kirchenbänke informieren.

Spendenkonto:

Katholische Kirchenpflege
Volksbank Brenztal eG
IBAN DE95600695270204734002
BIC GENODES1RNS

HERZLICHEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG !

Für alle, die sich weiter gerne informieren möchten:
Besuchen Sie uns auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/KathKirche-St-Vitus-Burgberg-Innensanierung

Neue Mesnerin in Amt und Würde

Seit dem 01. April 2016 ist Frau Nicole Kling offiziell die neue Mesnerin in der katholischen Kirchengemeinde St. Vitus in Burgberg. Schon seit einigen Wochen wurde sie vom ehemaligen Mesner Herrn Günter Ludwig in ihr neues Amt eingeführt. Im Gottesdienst am vergangenen Sonntag bedankten sich Herr Pfarrer Stadlbauer und der Kirchengemeinderat mit einem kleinen Präsent bei Herrn Ludwig für seine jahrzehntelange treue Arbeit in der Kirchengemeinde. Herr Ludwig wird auch in Zukunft Vertretungen im Mesnerdienst übernehmen. Ebenfalls von seinem Amt verabschiedet wurde der bisherige Ersatzmesner Herr Helmut Dauner. Auch ihm wurde als Zeichen der Anerkennung ein Geschenk überreicht.